Tag Archives: Stella McCartney

Tartan für Alle

Wem bei “Schottenmuster” zuerst einmal die alte Sofadecke in den Sinn kommt, sollte schleunigst umdenken. Denn in diesem Herbst und Winter geht am Trend Muster Tartan kein Weg  vorbei.

Ein Muster für jede Gelegenheit

Das Tartanmuster ist eines der vielseitigsten der Modegeschichte und wird von vielen Designern und Fashionistas immer wieder gern neu entdeckt und interpretiert. Auch in diesem Herbst und Winter ist es mal wieder so weit. Schon lange muss man keinem schottischen Clan oder einer bestimmten Militäreinheit mehr angehören, um den tollen Karo Look auszuführen. Klassisch geht es bei Emilia Wickstead, Victoria Beckham und Marc Jacobs zu.

Sie designten Mäntel, die sich durch minimalistische Schnitte bei auffälliger Farbgebung auszeichnen und durchaus das Zeug haben, zu einem Dauerbrenner zu werden. Ein solcher Mantel ist für mehr als eine  Saison ein stylischer Begleiter und damit die Ausgabe mehr als wert. Rebelle Visionaire scheint hingegen bei Phillip Lim, Saint Laurent und Givenchy das Motto der Stunde zu sein.

Das rustikale Karo Muster findet beispielsweise bei Saint Laurent in derben Lederboots eine perfekte Ergänzung. Geschickt kombiniert “Mut zum Muster” lautet das Motto der Saison und mit einem Kleid oder einem Mantel im Karo Muster kann man gar nichts verkehrt machen. Zum kombinieren eignen sich einfarbige Teile, welche in der gleichen Farbfamilie wie der Tartan beheimatet sind. Aber auch schwarz oder zarte Nude Töne bringen das Muster optimal zur Geltung.

Rustikale Lederstiefel sind nicht nur ein notwendiges Übel um dem nass-kalten Wetter zu trotzen, sie passen auch optisch wunderbar zum Look. Wer es sehr auffällig mag kann auch zwei verschiedene Tartan Muster kombinieren, andere auffällige Prints (z.B. Leo) sollte man aber eher für andere Outfits reservieren. Unser Fazit Unbedingt kaufen! Anders lässt es sich nicht sagen. Mit dem ein oder anderen Basicteil im Schottenkaro ist der Winter modetechnisch in trockenen Tüchern!

Mit zarten Eiscremefarben in den Frühling!

Wer im letzten Sommer in pastellfarbene Looks  investiert hat darf sich freuen. Cappucchino, Vanille und Mint locken nicht nur ins Eiscafe, sie sind die absoluten Trendfarben für die ersten warmen Tage.

Zarte Versuchung

Designer wie Stella McCartney, Michael Kors oder Perret Schaad haben es vorgemacht und ihre Topmodels in den zarten Sommerfarben über die Laufstege geschickt. Aber nicht nur die Models punkten in den zartesten Versuchungen des Fashion-Frühlings. Als All-Over Look oder in Kombination mit weiß, einer anderen Pastellfarbe oder einer kräftigen Kontrastfarbe punkten die verschiebenen pudrigen Töne in den nächsten Monaten garantiert.

Jenseits des Kleiderschranks

Der Pastelltrend ist jedoch nicht nur auf Kleidungsstücke beschränkt. Neben vielen schönen Accessoires kann auch in Sachen Kosmetik ein reichliches Angebot ausgekostet werden. Neben vielen frischen, zarten Make Up Tönen stehen hier insbesondere die Nägel im allgemeinen Interesse. Die Palette an zauberhaften Lacken ist schier unendlich und bietet den passenden Ton zu jedem Outfit.

Unser Fazit

Gönnen wir unseren Schätzen vom letzten Jahr eine neue Runde! Ergänzt durch aktuelle Trendteile und neue Accessoires liegt man damit absolut richtig und ist bei den Frühlingstrends spielend einfach vorne mit dabei!

Spektakuläre Präsentation von Stella McCartneys neuer Abendkollektion

Designerin Stella McCartney weiß sich in Szene zu setzen: Ihre langerwartete Show im Rahmen der London Fashion Week 2012 sorgte für Furore, war allerdings nur einem erlesenen Publikum vorbehalten. Stars und Promis wie Rihanna, Alexa Chung, Anja Rubik und Kate Moss kamen in den Genuss der exklusiven Show während eines Dinners in London, bei dem nach einem inszenierten Streit zwischen einem Kellner und einem Model mit einer spektakulären Flashmob-Choreographie die neue Evening Collection der Tochter von Paul McCartney gezeigt wurde.

(K)ein bisschen eintönig

Präsentiert wurden lange Kleider und Abendroben mit Spitze und aus Seide, Blau und Rot herrschten als Farbtöne vor. Der Seidenstoff der eleganten Abendkollektion war marmoriert. Während die betont feminin geschnittenen Kleider und Roben durch ebenso weibliche Farbtöne begeisterten, ließ Stella McCartney mit übergroßen Smokings und Anzügen auch maskuline Elemente in die Kollektion mit einfließen. Die Designerin setzte bei ihrer Abendmode besonders auf Leichtigkeit, die sich auch in den im Überfluss gezeigten aquatischen Farbtönen widerspiegelte. Zugleich war die Abendgarderobe in elegantem Weiß und vollem Schwarz typisch einfarbig gehalten.

Bei der einmaligen Präsentation kamen mit übergroßem Schmuck und länglichen Clutches auch Fans großzügiger Accessoires voll auf ihre Kosten. Die neue Abendkollektion von Stella McCartney wird ab Juli 2012 weltweit erhältlich sein.