Schlagwort-Archive: Prints

Fashion Ausblick auf den Herbst

Erledigt von der Sommerhitze? Genervt von der durchziehenden Gewitterfront? Dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt guten Gewissens einen Blick auf zwei Trends für den kommenden Herbst und Winter zu werfen. Das sorgt zumindest im Kopf für Abkühlung und auch schlechtes Wetter ist mit diesen modischen Aussichten gleich viel besser zu ertragen!

Der letzte Herbst war opulent. Schillernde Edelsteinfarben, aufwändige Stickereien und aufregende Stil- und Materialmixe prägten das Trendbild. In diesem Jahr ist etwas mehr Zurückhaltung angesagt. Langweilige Outfits brauchen wir aber nicht zu befürchten!

Farbenspiele für triste Tage

Die Vorliebe der Designer für Pastellfarben ist ungebrochen. Ob Mulberry, Céline, Chloé, Rochas oder Carven: Zarte Farben, insbesondere kühlere wie zitronengelb und mint, sind ein absolutes Must Have! Mit so einem Outfit sticht man wunderbar feminin aus der Masse der üblichen Herbst und Winter Looks in grau und schwarz heraus.

Ein weiteres Plus für den Pastell Look: Materialmix wird in diesem Herbst groß geschrieben. Das Lieblings Sommerkleid kann in Kombination mit einer groben Strickjacke und soliden Lederbooties durchaus noch etwas länger ausgeführt werden. Da lohnt sich ein Schnäppchenkauf im laufenden SSV Sale direkt noch mehr!

Mut zum Muster

Zwei Muster trumpfen in diesem Herbst besonders auf. Großformatige florale Prints, inspiriert von Brokat-Tapeterie, folkloristischer Stickerei und herbstlichen Blumenarrangements, lassen bei Tom Ford, Lanvin und Valentino den Sommer noch ein klein wenig länger andauern. Wem der Mut zum kompletten All-Over-Look fehlt kann hier beispielsweise mit einem Printoberteil zum ansonsten uni-farbenem Dress punkten.

Außerdem führt an Großkariert nichts vorbei: Als Rock, Kleid, Oberteil oder Mantel sorgt das Schottenmuster für Furore und lässt sich super chic zu den Lieblingsstücken in Pastell kombinieren.

Unser Fazit

Der Herbst kann kommen! Auch wenn wir uns gerade an Freibadwetter, Cocktails und lauen Nächten delektieren, dürfen wir uns doch eine gewisse Vorfreude auf die kühleren Tage des Jahres gönnen. Wir bleiben gespannt, welche Trends sich im Verlauf der nächsten Wochen noch herauskristallisieren und halten euch selbstverständlich auf dem Laufenden!

Frischer Wind fürs Outfit: Sommerliche Accessoires

Stars wie Beyoncé, Naomi Watts und  Diane Kruger haben es gut: Neben einem bestimmt nicht all zu kleinem Fashion Budget werden sie von den großen Modehäusern regelmäßig mit tollen Outfits und Accessoires bedacht. Unter diesen Voraussetzungen ist es dann natürlich ein leichtes die neuesten Trends mitzumachen und  jederzeit mit einem gekonnten modischem Auftritt zu überzeugen.

Als Normalsterbliche mit weitaus schmalerem Fashion Budget steht man da schnell vor einem Problem: Wie kann man an den aktuellen Trends dranbleiben ohne ein Vermögen in immer neue Outfits zu investieren? Die Lösung ist an sich ganz einfach: Viele Basics die sich immer wieder neu kombinieren lassen und dazu aktuelle Accessoires, mit denen man Aufsehen erregende Akzente setzt und einen aktuellen Look kreiert.

Trendaccessoires für den Sommer

Grafische Muster, wilde Prints und kräftige Neontöne: Die Trends in diesem Sommer sind nichts für Schüchterne. Wer sich dem All-Over Look da aus diversen Gründen lieber verweigert kann getrost bei den ebenso zahlreich angebotenen Taschen, Schuhen, Tüchern und Schmuckstücken zugreifen. Schon Trend-Legende und Statement Schmuck Expertin Anna dello Russo macht klar: „Als Stylistin weiß ich, dass alles auf die Accessoires ankommt: Sie sind es, die einem Outfit erst die individuelle Note verleihen“. Insbesondere einfarbige Outfits oder unaufdringliche Farbkombinationen profitieren von einem oder zwei Eyecatchern.

Unser Fazit

Eine trendige Garderobe muss nicht zu einem übermäßigen Kostenfaktor werden. Mit einigen guten Basics, die dann auch mal von einer teureren Marke sein können, und aktuellen Accessoires lassen sich durch geschicktes Kombinieren immer wieder Looks zusammenstellen, die absolut en vogue sind.

Auffallen mit Blumenprints

Im Frühjahr und Sommer 2013 dürfen wir uns über eine üppig sprießende Blumen- und Blütenpracht freuen. Und das nicht nur in Gärten, Parks und beim Floristen, sondern auch in der eigenen Garderobe. Bei Dolce & Gabbana, Dior, Moschino und zahlreichen weiteren Designern treffen wir auf umwerfende Looks mit opulenten Blütenprints in starken Farben.

Florale Eyecatcher

Aufregende Printmotive begleiten uns modisch schon eine ganze Weile. Im letzten Jahr waren vor allem Animal Prints auf Kleidung und Accessoires ein absolutes Must Have für den Sommer. In diesem Jahr machen florale Motive das Rennen. Besonders beliebt sind Mille-Fleurs-Prints, hier sind die Stoffe über und über mit zahllosen kleinen Blüten bedruckt, und großformatige Prints.

Bunt ist trumpf

Die bunten und fröhlichen Blumen Prints laden in diesem Sommer zum probieren und kombinieren ein. Mit einem exotischen Look von Marni, Max Mara oder Kenzo ist das Tropicana Feeling garantiert. Sanft schwingende Palmwedel und kunstvolle Blütenornamente bezaubern das Auge des Betrachters. „Je bunter und Aufsehen erregender, desto besser“, scheint hier das Motto der Designer gewesen zu sein. Auf Hosen, Kleidern, Oberteilen und Accessoires prunken die exotischen Motive farbenfroh um die Wette.

Perfekt kombiniert

Der All-Over Dschungel Look vom Laufsteg macht zwar eine Menge her, ist aber leider nur bedingt alltagstauglich. Um dennoch in den üppigen Blütenprints schwelgen zu können, ist geschicktes Kombinieren gefragt. Zu einem Teil mit auffälligem Print passen unifarbene Teile, welche einen Farbton des Blumenprints aufgreifen. Auch mit Kontrasten beim Material ist man auf der richtigen Seite. Rustikaler Strick und kräftige Jeansstoffe ergänzen zarte Blütenträume auf Chiffon und Seide perfekt.

Unser Fazit

Wir wollen Blumen! Mit einem solchen Look hat die Spätwinter Tristesse eindeutig das Nachsehen. Wer jetzt schnell einige Teile shoppt kann schon zum Wochenende mit den vorhandenen Basics aus dem Kleiderschrank ein trendiges Frühlingsstyling wagen. Vielleicht wird dann auch endlich das Wetter ein wenig sommerlicher.

 

Maritime Fashion: Dem Meer ganz nah!

Sommerstimmung durch maritime Accessoires (c) by Mexx

Weiße Strände, azurblauer Himmel und türkisfarbenes Wasser: So sieht ein wahrer Traumstrand aus, der Pate für den heißesten Mode Trend des diesjährigen Sommers stand. Ob Chanel oder Versace: Die Top Designer haben die Strände und die Tiefen des Meeres für sich entdeckt und vielfältig in ihre Kollektionen für den Sommer 2012 eingearbeitet.

Im Rausch des Meeres

Farbenfrohe und großflächige Prints sind in diesem Sommer ein absolutes Must Have. Diese Prints müssen sich natürlich nicht auf abstrakte Muster und Farbenspiele beschränken: So zaubert Mary Katrantzou ganze Unterwasserwelten auf ihre aktuelle Kleiderkollektion. Hier finden traumhaft schöne Korallenriffe und Fischschwärme Platz und bringen einem das Meer ganz nah.

Gestreifte Oberteile und unifarbene Kleidungsstücke in typisch maritimen Farben zwischen Rot, Perlweiß und Dunkelblau machen Sie zum Käpitan Ihres eigenen Modebootes.

Der beliebteste Look 2011 ist im Frühjahr und Sommer 2012 auch für Männer wieder ein Muss. Zum Kombinieren mit gestreiften Modeteilen und maritimen Prints eignen sich Schuhe aus Canvas und lässige Hüte aus Stroh, die das Meer-Feeling perfekt machen.

Strandaccessoires für jeden Tag

Selbst bei den Accessoires gilt: Wir wollen „Meer“! Ob Schuhe, Taschen, Tücher, Ketten oder Ohrringe: Seesterne und andere Bewohner der Meere sind beliebte Motive und tauchen in zahlreichen Variationen auf. Wer noch die gesammelten Muschelandenken vom letzten Urlaub zur Hand hat, kann schnell kreativ werden. Mit ein wenig Bastelgeschick entstehen kleine Kunstwerke für den eigenen Look, die garantiert niemand sonst sein Eigen nennen kann.

Unser Fazit

Auch im Sommer 2012 wird der maritime Look zu einem Trend für Damen und Herren. Sommerliche Farben und Styles sind einfach die perfekte Ergänzung für die schönste Zeit des Jahres.