Tag Archives: Modetrends

Endlich Sommer: So stylen die Stars

Kaum einer hat damit gerechnet und doch ist es passiert: Der Sommer 2012 meldet sich mit hohen Temperaturen, strahlendem Sonnenschein und lauen Nächten zurück. Damit bietet sich endlich auch hierzulande die Gelgenheit, die coolen Trends der Sommermode 2012 so richtig auszukosten. Wer sich nach dem wochenlangen quasi-Herbst nicht ganz sicher ist, was das Styling angeht, kann einen Blick in sonnigere Gefilde werfen, wo Stars und Sternchen ein wenig mehr Routine im sommerlichen Trend Styling haben. Welcher Look macht das Rennen?

Weiß sind alle meine Kleider

So, oder so ähnlich, lautet zur Zeit das Motto in Hollywood. Egal ob zum Shopping oder zum Red-Carpet Event: Eva Longoria, Ashley Tisdale und viele ihrer Kolleginnen strahlen in weißen Outfits mit der Sonne um die Wette. Eine Extraportion Eleganz und Chic gönnte sich Diane Kruger in einem traumhaften, bodenlangen Kleid und den dazu passenden Accessoires. Mit diesem umwerfenden Look stellte sie wieder einmal ihr perfektes Gesprüt für Mode und Stil unter Beweis.

Go Shorter

Neben dem All-Over-Look sorgt Weiß in Kombination mit einem anderen Trendteil für Furore. Gemeinsam mit zarten weißen Tops oder Blusen sorgen coole Jeansshorts für ein sommerliches Feeling.

In diesem Look konnte man vor kurzem gleich drei ausgemachte Trendsetterinnen bewundern. Model Miranda Kerr und die Schauspielerinnen Kirsten Dunst und Cameron Diaz kombinierten helle Oberteile zu coolen Jeansshorts im Used-Look und ergänzten das Styling durch absolut hinreißende Accessoires.

Bei diesen drei Schönheiten weiß man gar nicht, wer am besten im Sommer-Duett glänzt! Insbesondere die Metallic Sandalen von Cameron Diaz sind ein absoluter Hingucker, die das Outfit aus Jeansshorts und weißem Oberteil perfekt abrunden.

Unser Fazit

Diese Looks sind ein ganz heißer Tipp für das aktuelle Sommerwetter. Viel Spaß beim Nachstylen und Ausgehen!

Gelb und Rot: Neue Farben für den Sommer!

Absoluter Trendlook: Transparent und komplett in Rot © Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

Sie war das Modeereignis des Sommers: Die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin mit den kommenden Mode Trends für Frühling und Sommer 2013. Zahlreiche Designer zeigten Styles, die es im nächsten Jahr mit Sicherheit zum Mainstream-Trend schaffen werden. Und auch in Sachen Farbe könnt ihr im nächsten Sommer auf neue Akzente setzen!

Gelb sind alle meine Kleider

Ein Farbtrend, der bereits in diesem Sommer für Glücksgefühle sorgt, ist Gelb. Ein strahlendes, sonniges Gelb sorgt auch bei tristem und regnerischem Sommerwetter für echte Wohlfühlstimmung und Glücksgefühle! Sonnige Töne und Zitronengelb standen deshalb bei den Designern Dimitri, Rebekka Ruétz und Kaviar Gauche im Vordergrund.

Auf der MBFW setzten sie ganz auf die fröhliche Farbe, die so toll zum Sommer passt. Am besten strahlt ihr, wenn ihr die richtige Gelbschattierung mit Modeteilen in Weiß, Grau oder Schwarz tragt. Diese Kombination macht aus der eigentlich knalligen und peppigen Farbe einen edlen Farbton, der sich ganz bestimmt nicht nur für den Alltag und die Freizeit eignet!

Verführung in Rot

Neben dem fröhlichen Gelb ist es vor allem ein verführerisches Rot, das die Modefarben der kommenden Frühlings- und Sommersaison bestimmt. Helle Rot-Töne lösten auf der Fashion Week dunkles Rot ab, und selbst komplette Looks in Rot wurden gesichtet.

Wer Rot von Kopf bis Fuß tragen möchte, sollte allerdings auf Lippenstift und Accessoires in der Farbe verzichten. Mit lockeren Sommerkleidern, langen Abendkleidern, Hosen und vor allem in Kombination mit transparenten Oberteilen zeigten viele Designer verschiedene Rottöne, aus denen ihr spätestens im nächsten Sommer die Qual der Wahl haben werdet!

Auch als Pastellfarben sind Gelb und Rot im nächsten Sommer wieder angesagt. Wer es knalliger mag, greift zu Modeteilen in Neonfarben. Wir freuen uns schon jetzt auf einen farbenfrohen Sommer mit sonnigem Gelb und edlem Rot!

Hot: Die wichtigsten Trends der Fashion Week Berlin Spring/Summer 2013

Leicht und beschwingt durch den Sommer mit HUGO © Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

Wie der Sommer 2013 metereologisch ausfallen wird wissen wir noch nicht. Einen ersten Blick auf modische Sommertrends für das nächste Jahr konnten wir aber schon erhaschen: Vom 4. bis 8. Juli zeigten die Designer auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin den anwesenden Fashionistas, Stars und Fans, wie sie den Modesommer 2013 sehen. Auch wenn die Designer stellenweise sehr unterschiedliche Akzente setzen, lassen sich bereits jetzt einige klare Haupttrends für den nächsten Sommer ausmachen. Große Überraschungen oder gar modische Entgleisungen waren nicht zu entdecken. Tragbare Modelle für einen breiten Kundenkreis standen im Zentrum des Designerinteresses.

Kühl und modern

HUGO by Hugo Boss sieht die Frau des Sommers 2013 in einer sehr futuristisch anmutenden Garderobe. Gerade Linien ohne viele Spielereien und klare, kühle Farben wie Schwarz, Weiß und kräftiges Mint prägen das Bild dieser Kollektion. Ein ganz besonderer Eyecatcher sind Akzente in Silbermetallic.

Das Online Fashion Magazin Stylebook.de beobachtete, dass eben diese Modeteile “die US-Schauspielerin Kate Bosworth in der ersten Reihe dazu veranlassten, das Geturtel mit ihrem Freund sein zu lassen und stattdessen begeistert Fotos mit dem Handy zu schießen”. Sie blitzen dezent als Träger hervor oder glänzen großformatig als Gürtel, Handtasche oder Oberteil.

Lockerleicht und verspielt mit Kaviar Gauche

Auch bei Kaviar Gauche setzt man im nächsten Sommer vor allem auf Schwarz und Weiß, ergänzt durch leuchtendes Gelb und mattes Olivgrün. Die Schnitte sind locker und fließend und umschmeicheln die Figur.

Transparenz ist bei Kaviar Gauche ein beherrschendes Thema und wird auf vielfältige Art umgesetzt. Am auffälligsten sind hierbei die Kleidungsstücke aus Leder, in die per Lasertechnik filigrane Muster geschnitten wurden. Auf diese Weise lassen sie darunterliegende Stoffe oder die Haut durchscheinen. Aber auch bei den anderen Modellen wird vielfach auf leichte und transparente Stoffe gesetzt.

Zart und feminin: Schumacher

Bei Schumacher stehen zarte und feminine Looks im Mittelpunkt. Fließende Schnitte und leichte Stoffe werden mit geschickt gesetzten Akzenten, wie zum Beispiel auffälligen Prints, kombiniert und ergeben zusammen ein romantisch angehauchtes Outfit.

Unser Fazit

Die Mercedes-Benz Fashion Week begeisterte einmal mehr mit tollen Modetrends, die bestens für den Mainstream geeignet sind. Dabei wurden nicht nur neue Trends gezeigt, auch viele Trends dieses Sommers sind in der nächsten Saison noch aktuell. Weiß bleibt definitiv über den aktuellen Sommer hinaus im Trend. Wer jetzt im Sale ein reduziertes Designerstück ergattern kann, sollte unbedingt zuschlagen! Denn damit macht ihr definitiv auch noch im nächsten Jahr noch eine gute Figur.

Mercedes-Benz Fashion Week Frühjahr/Sommer 2013

Auch diesmal wieder dabei: Lena Hoschek © Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

Die Trends für diesen Sommer wie der Metallic Look sind schon lange kein Geheimnis mehr. Auch wie die Stylings im kommenden Herbst und Winter ausfallen werden ist bereits klar. Daher freuen wir uns schon, bald einen Ausblick auf den Frühling und Sommer 2013 erhaschen zu dürfen. Denn vom 4. bis zum 7. Juli 2012 ist es wieder Zeit für die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin.

Große Namen, heiße Newcomer

In diesem Jahr wird das Fashion-Zelt direkt an der Berliner Siegessäule aufgeschlagen. Wie auch in den vergangenen Jahren locken große Namen und verheißungsvolle Newcomer wie Hugo by Hugo Boss und Augustin Teboul das Fachpublikum und Interessierte in die Hauptstadt.

Ein mit viel Spannung erwartetes Highlight ist neben den zahlreichen Shows und Events die Verleihung des Designer for Tomorrow Awards durch Marc Jacobs. Wie bereits in den Jahren zuvor lädt der Designer die fünf Finalisten nach Berlin ein, um den Vielversprechendsten mit diesem Preis auszuzeichnen. Für die Nachwuchsdesigner ist dies eine großartige Chance, ihre Kollektionen einem breiten Publikum vorzustellen.

Ein Augenschmaus der besonderen Art dürfte das Catwalk Debüt von Sylvie van der Vaart werden. Die Moderatorin eröffnet am 4. Juni die Show “Girls on a Film” des Dessous-Herstellers Hunkemöller. Wir sind gespannt auf ein aufregendes Showprogramm zu Ehren der großen Hollywood Diven der letzten Jahrzehnte.

Termine, Termine

Der Terminplan für die einzelnen Veranstaltungen ist noch nicht in Stein gemeißelt, aber eine erste Übersicht über die geplanten Events auf der Mercedes-Benz fashion Week seht ihr hier.

Hawaii, Hawaii: Die H&M For Water Collection

Hawaii-Feeling mit der neuen H&M Collection - © by H&M

Nach der Conscious Collection bringt der schwedische Modekonzern H&M nun die nächste Fashion-Kollektion auf den Markt, hinter der eine wohltätige Idee steckt. Vorhang auf für die H&M For Water Collection, die mit Beachwear im Palmen- und Hawaii-Design für Strandfeeling sorgt und automatisch Sommerlaune versprüht. Erhältlich ist die Kollektion ab dem 31. Mai in ausgewählten Shops und natürlich online.

Die Designs der hochgeschlossenen Badeanzüge, Bikinis und anderer Modeteile für Wasser und Strand sind bewusst im Retrostil gehalten. Und sie beschwören perfekt das Südsee-Feeling der Fünfziger herauf! Blumendrucke und Palmenprints lassen bei Tops, Kleidern, Röcken, Bikinis und Bademode Gedanken an Kokospalmen, tiefblaues Wasser und kilometerlange, strahlend weiße Sandstrände aufleben. Auch die Bermudas, Flip Flops und Hawaii-Hemden für Männer sind ganz im Zeichen der pazifischen Inselkette gehalten. Komplettiert werden die bunten Designs mit Tops, Shorts und Accessoires in Rot und Weiß/Beige.

Zwar besteht im Gegensatz zur Conscious Collection nicht jedes einzelne Modeteil der For Water-Kollektion komplett aus Bio-Baumwolle, doch immerhin wird der Großteil aus nachhaltigen Materialien hergestellt.

Und das Wichtigste: gleich 25 % des Verkaufserlöses gehen an die Organisation WaterAid, die sich in armen Ländern weltweit um Wasseraufbereitung, Aufklärung und höhere Wasserqualität kümmert. Merh Informationen zu dem wichtigen Projekt findet ihr hier. Luftig und sommerlich, das ist die neue H&M For Water Collection, die ab Ende Mai in den Läden stehen wird. Wir freuen uns auf tolle Strandmode, die uns mit detailverliebten Drucken und gedeckten Farben ins Hawaii der Fünfziger Jahre zurück versetzt!

 

Setzt mit Fashion ein Zeichen gegen AIDS!

Nur kurze Zeit nach der Conscious Collection macht der Modekonzern H&M wieder durch eine neue Aktion auf sich aufmerksam. Unter dem Motto Fashion against AIDS vertreibt H&M ab dem 26. April 2012 in über 300 Stores weltweit Modekreationen, durch deren Erlöse der Kampf gegen AIDS unterstützt werden soll. Auch online werden die Modestücke erhältlich sein. Bereits zum fünften Mal startet die schwedische Modekette ihre Aktion gegen AIDS, bei der 25 % des Kauferlöses an AIDS-Projekte auf der ganzen Welt gehen.

Multikulti-Mode

Viele internationale Künstler haben exklusive Modeteile designt, die unterschiedliche Kulturen und Nationen widerspiegeln. Die Designer haben bei den topaktuellen Accessoires, Shorts, Hosen, Oberteilen und Schuhen auf angesagte Trends gesetzt. So ist ein weißes, großflächig bedrucktes Cropped Shirt für den sexy Bauchfrei-Look genauso im Sortiment wie bunte, gemusterte Beachwear und Kleider.

Deren Farbplatte reicht von sanft ineinander gleitenden, hellen Farben bis hin zu großen Prints. Auch ein hübscher Kimono in sanften Pastellfarben unterstreicht den kulturellen Aspekt der Kollektion gegen AIDS, die mal einen Hauch Afrika versprüht, mal Erinnerungen an Griechenland wach werden lässt.

Küssen für den guten Zweck

Mit Totenkopf-Armbändern, bunten Armreifen, Ohrsteckern mit Federn und stylish bedruckten iPhone-Hüllen kommen auch Fans ausgefallener, nicht alltäglicher Accessoires auf ihre Kosten. Helft mit beim Kampf gegen AIDS, indem ihr euch ab dem 26. April die stylishen Klamotten im Laden oder online sichert. Falls ihr gerade keine neue Fashion braucht, könnt ihr mit Spenden ein Zeichen setzen. Und auch mit Küssen könnt ihr einem guten Zweck dienen: Für jedes hochgeladenene Kuss-Foto spendet H&M einen Dollar an HIV- und AIDS-Präventionsprojekte. Hier könnt ihr einen Schnappschuss eures Knutschers hochladen. Let’s love safely!

Bequem und kuschelig: Die Modetrends der CPD Signatures

Auch 2012/2012 in: Grober Strick - Copyright © mexx
Weiterhin in: Grober Strick - Copyright © mexx
Grober Strick und kuscheliges Fell, weite und bequeme Teile, Eleganz und Sportlichkeit: Das sind die Mode Trends für den Herbst/Winter 2012/2013. Noch hat uns der aktuelle Winter bei frostigen Minusgraden fest im Griff, da wurden auf der CPD Signatures in Düsseldorf bereits die neuen Trends für die nächste kalte Jahreszeit präsentiert.

Zum letzten Mal fand die Modemesse vom 04.-06. Februar in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt statt, mit über 12.000 Besuchern und mehr als 400 Ausstellern fiel das Ergebnis der Modemesse trotz aller Trauer positiv aus. Im Sommer 2012 wird die CPD Signatures von The Gallery Düsseldorf abgelöst.

Individualität und Vereinigung der Stile

Ein wichtiges Merkmal der Mode im Herbst/Winter 2012/2013 ist Individualität. Das Verlangen, die eigene Persönlichkeit auch im Modestil auszudrücken, ist größer denn je. So kann miteinander kombiniert werden, was gefällt.

Weite Modeteile schließen das Tragen enger Schnitte nicht aus, farblich kann bunt experimentiert werden: Helle leuchtende Rot- oder dunkle Grüntöne passen zu kräftigen Farben wie schwarz oder braun. Generell geht der Trend zu mehr Eleganz bei hohem Wohlfühlfaktor. Die Wintermode wird schicker und gleichzeitig bequemer, verschiedene Stile werden miteinander vereint.

Neverending Trends: Fell und Strick

Gleichzeitig ist Fell, egal ob als Verzierung an Kapuzen oder Stiefeln, auch im nächsten Winter in und sogar noch breiter und in ausgefalleneren Varianten vertreten. Auch Fashion aus Strick, gerne auch gröber, bleibt im Trend. Großzügig geschnittene und überlange Mäntel, Jacken und Pullover setzen den Trend zur Verhüllung bei gleichzeitig gutem Aussehen fort. Welche Jeans bei den Damen getragen wird, ist egal, solange die Schuhe darunter voll zur Geltung kommen. Auch für die Herren wird die kommende Herbst/Winter-Saison mit coolen Lederjacken und Trenchoats sowie gestreiften Hemden, einem Strickwesten-Revival und schmalen Anzügen sowohl elegant als auch smart und sportlich.

Persönliche, miteinander vereinte Stile, ungewöhnliche Kombinationen und liebgewonne Trends: Mit den Fashion Trends, die im Rahmen der letzten CPD Signatures in Düsseldorf von Modexperten vorgestellt wurden, kann der nächste Winter kommen!