Tag Archives: Louis Vuitton

Tartan für Alle

Wem bei “Schottenmuster” zuerst einmal die alte Sofadecke in den Sinn kommt, sollte schleunigst umdenken. Denn in diesem Herbst und Winter geht am Trend Muster Tartan kein Weg  vorbei.

Ein Muster für jede Gelegenheit

Das Tartanmuster ist eines der vielseitigsten der Modegeschichte und wird von vielen Designern und Fashionistas immer wieder gern neu entdeckt und interpretiert. Auch in diesem Herbst und Winter ist es mal wieder so weit. Schon lange muss man keinem schottischen Clan oder einer bestimmten Militäreinheit mehr angehören, um den tollen Karo Look auszuführen. Klassisch geht es bei Emilia Wickstead, Victoria Beckham und Marc Jacobs zu.

Sie designten Mäntel, die sich durch minimalistische Schnitte bei auffälliger Farbgebung auszeichnen und durchaus das Zeug haben, zu einem Dauerbrenner zu werden. Ein solcher Mantel ist für mehr als eine  Saison ein stylischer Begleiter und damit die Ausgabe mehr als wert. Rebelle Visionaire scheint hingegen bei Phillip Lim, Saint Laurent und Givenchy das Motto der Stunde zu sein.

Das rustikale Karo Muster findet beispielsweise bei Saint Laurent in derben Lederboots eine perfekte Ergänzung. Geschickt kombiniert “Mut zum Muster” lautet das Motto der Saison und mit einem Kleid oder einem Mantel im Karo Muster kann man gar nichts verkehrt machen. Zum kombinieren eignen sich einfarbige Teile, welche in der gleichen Farbfamilie wie der Tartan beheimatet sind. Aber auch schwarz oder zarte Nude Töne bringen das Muster optimal zur Geltung.

Rustikale Lederstiefel sind nicht nur ein notwendiges Übel um dem nass-kalten Wetter zu trotzen, sie passen auch optisch wunderbar zum Look. Wer es sehr auffällig mag kann auch zwei verschiedene Tartan Muster kombinieren, andere auffällige Prints (z.B. Leo) sollte man aber eher für andere Outfits reservieren. Unser Fazit Unbedingt kaufen! Anders lässt es sich nicht sagen. Mit dem ein oder anderen Basicteil im Schottenkaro ist der Winter modetechnisch in trockenen Tüchern!

Sie sind sexy und elegant: Das Comeback der Mules

In den Neunzigern waren Pantoletten extrem begehrt. Nur kurze Zeit später verschwanden sie in der modischen Versenkung und waren kaum noch gesehen. Jetzt sind sie endlich wieder da – die Mules erleben ihr Comeback!

Der französische Begriff “Mules” klingt zwar besser als “Pantoletten”, gemeint ist jedoch dasselbe: Hinten offene Schuhe, die vorne halb bzw. ganz geschlossen oder eben komplett offen sind. Clogs sind als Hausschuhe nicht mehr wegzudenken und zählen auch zu dieser Kategorie, doch hier geht es nicht um biedere Hausschlappen, sondern um trendige Hingucker, die perfekt zum Sommeroutfit passen. Mules sehen nicht nur elegant aus, sie sind auch praktisch: Weil sie am Fußende geöffnet sind, kann man ganz leicht in sie hinein- und wieder hinausschlüpfen.

Die Qual der Wahl

Mules sind in vielen verschiedenen Variationen erhältlich. Auf den Laufstegen zeigten Designer wie Louis Vuitton, Oscar de la Renta und Miu Miu wie der neue Schuhtrend aussieht. Ob als glänzende, schmale High Heels in modischem Mint, in Beige mit farblich abgesetztem, breitem Absatz in Hellblau, verzierte Lederpantoletten in Pink oder Pantoletten mit Keilabsatz aus Kork und geflochtenen Lederbändern: Die Auswahl an Modellen ist wirklich überwältigend!

Neben auffälligen und luxuriösen Varianten fallen die Mules 2012 eigentlich eher schlicht und schmal aus. Doch auch hier finden sich Ausnahmen: Nicht nur farblich orientieren sich die Pantoletten an aktuellen Trends. So sorgen die Naturmaterialien Leder, Kork und Bast, Verzierungen, Schnallen, auffällige Muster und Pailetten für Abwechslung und machen die Mules zum Must Have für den Sommer. Ob Open-Toe oder vorne geschlossen, ob gestreift, mit farblich abgesetzter Sohle oder als Cap-Toe, ob flach, High Heel, Plateau oder Keilabsatz, für jeden sollte etwas dabei sein.

Das Must Have für den Sommer

Mules sind nicht nur hübsch und edel, sondern auch bequem und durch ihre offene Form bestens für den Sommer geeignet. Sie passen zu jedem Outfit von Casual bis hin zur glamourösen Abendgarderobe. Die sexy Pantoletten machen jede Frau zur trendy Lady!

Trendfarben Herbst/Winter 2011/2012

Grau und trist war gestern! Denn die Mode-Farben des kommenden Winters sind überaus verlockend und leuchten nur so aus dem Kleiderschrank heraus.

In diesem Sommer hat uns die “kleine Schwester” Türkis bereits zu manch strahlendem Auftritt verholfen. Für den Herbst und Winter darf es nun ein wenig dunkler und gediegener sein: Bei den Schauen von Haider Ackermann, Louis Vuitton und Gucci hatte der All-Over-Look in Petrol verdientermaßen einen festen Platz. Bei der Auswahl der Materialien ist erlaubt was gefällt. Von Pelz bis Samt, von Chiffon bis Leder: den Variationen sind keine Grenzen gesetzt. Besonders interessant dazu: Accessoires im angesagten Python-Print.

Lady in Red

Ein Hauch von Femme Fatale gefällig? Die Farbe Rot suggeriert Weiblichkeit in ihrer reinsten Form. Wer den großen Auftritt nicht scheut und auch selbstbewusst auftreten kann sollte hier reichlich zugreifen. Insbesondere die kräftigen Rottöne sollten Einzug in den Kleiderschrank halten. Bordeaux und Rostrot sind aus vielen Kollektionen nicht mehr wegzudenken. Wem das “too much” ist, für denjenigen bleiben noch die Accessoires als Alternative. Rote Pumps und/oder Handtaschen strahlen bereits ein ganz besonderes Flair aus. Insbesondere wenn man den Schneewitchen-Look tragen kann und zu den roten Accessoires Kleidungsstücke in Schwarz und Weiß kombiniert.