Schlagwort-Archive: Kosmetik

Make Up Trends 2013: Der Herbst wird glamourös

Nach dem Fashion Ausbilck auf den Herbst widmen wir uns nun den Make Up Trends für die kühleren Tage. Fans von atemberaubenden Edelsteinen kommen in diesem Herbst ganz auf ihre Kosten. Denn auch ohne sich einen Haufen teure Klunker kaufen zu müssen, kann man in diesem Herbst in ihren schillernden Farben schwelgen. Ein beherzter Griff in die Kosmetikschublade und etwas Mut reichen aus, um einen unvergleichlich schönes Herbst Make Up zu kreieren.

Schillern, schimmern, funkeln

Das Augenmakeup wird im kommenden Herbst und Winter zum absoluten Statement. Zierliche Lidstriche und dezente Lidschattenkombinationen in zarten Braunnuancen kommen in den nächsten Monaten wohl eher zu kurz. Statt dessen stehen metallisch glänzende Kunstwerke auf dem Programm.

Reichlich auftragen kann man bei Smokey Eyes in Metallic-Grau, Kobaltblau und Violet. Hier inspirieren die Herbst- und Winterschauen von Michael Kors, Thakoon und Jason Wu zu mehr Einsatz von Farbe und Pinsel. Einen außergewöhnlich schönen Lidstrich hat Pat McGrath für Dior geschaffen. „Die cremige Textur von ‚Diorshow Mono Fusion‘ in der Nuance ‚Etoile‘ verwandelt sich, nass aufgetragen, in intensives Silber mit irisierendem Schimmer“, erklärt der Make Up Artist.

Schmucke Nägel

Auch auf den Nägeln sorgen Saphir, Diamant und Rubin für einen funkelnden Hingucker, der das Augen Make Up perfekt ergänzt. Einfarbig matt, mit glitzernden Partikeln oder mit aufregendem duochrome Effekt: Das Angebot an tollen, ungewöhnlichen Lacken ist zur Zeit riesig und macht Lust auf Abwechslung auf den Nägeln.

Wem häufiges Lackieren zu zeitintensiv ist, kann sich mal am neuesten Nagellacktrend probieren: Shellac. Das besondere an diesem Lack ist seine extrem lange Haltbarkeit. 2-3 Wochen steht er ohne Kratzer und Absplitterungen locker durch. Danach sollte er erneuert werden, weil der Naturnagel nachgewachsen ist und langsam aber sicher einen unschönen Rand bildet. Gerade im Urlaub oder zu stressigen Zeiten kann man so ohne viel Aufwand permanent gut aussehende und gepflegte Nägel haben.

Unser Fazit

So ganz können wir uns noch nicht für die dunklen Metallictöne und kräftigen Farben erwärmen, es ist einfach noch etwas zu sommerlich. Wir sind uns aber sicher, dass es schon in wenigen Wochen ganz anders aussehen wird und freuen uns auf einen funkelschönen Herbst!

 

Schimmernde Aussichten: Die Make Up Trends 2013

Hier entstehen die Make Up Trends für den Sommer – (c) by Mercedes-Benz Fashion Week

Tristesse adé, der Frühling kann kommen! Es wird höchste Zeit, dass dicke Mäntel, Schals und Mützen endlich in die hinterste Schrankecke verbannt werden können. Auch beim Make Up wird es Zeit für etwas frischen Wind, damit das Gesicht zu den aktuellen Fashion Trends passt.

Augenblick mal

In Sachen Augen Make Up werden wir im kommenden Sommer an zwei starken Trends nicht vorbeikommen. Auffällige Lidstriche stehen ganz hoch im Kurs und konnten auf den Schauen zahlreicher Designern bewundert werden.

Der Lidstrich präsentiert sich in Form von opulenten Schwalbenschwänzen, knallig bunt und überbreit. Außerdem verlässt er seine traditionelle Position am oberen Lid und wird am unteren Lid oder weiter oben in der Lidfalte in Szene gesetzt. So gar nicht alltagstauglich, aber dafür wunderbar glamourös ist das Augenmakeup von Dior. Der großzügig aufgetragene bunte Lidschatten wird von einem „Lidstrich“ aus zahlreichen Straßsteinchen gekrönt.

Beim Lidschatten selbst machen uns in diesem Sommer Silver-Eyes und Pastelltöne sprichwörtlich „schöne Augen“. Glänzende Lider in Metallic und Aqua Tönen ziehen garantiert die Blicke auf sich und sorgen für einen frischen, sommerlichen Look.

Rote Lippen …

… soll man küssen! Der klassische, tiefrote Lippenstift kommt wohl nie aus der Mode. Gerade bei einem zurückhaltenderen Augen Make Up kann man mit präzise geschminkten Lippen in tomatenrot, kirschrot oder himbeerrot punkten. Für den besonderen „Knalleffekt“ greift man zur Trendfarbe Fuchsia. Dieser Mix aus pink und rot passt zu jedem Hautton und ist damit der ideale Begleiter zu winterblasser, leicht getönter und sommerlich gebräunter Haut.

Aber auch wer Wert auf ein dezenteres und natürlicheres Make Up legt, kommt in diesem Sommer nicht zu kurz! Der Creative Make-up Director von Estée Lauder, Tom Pecheux, schminkte den Models der Derek Lam Show S/S 2013 einen zauberhaften und sehr femininen Look auf die Gesichter. Dazu setzte er vor allem auf Nudetöne und zart schimmernde Farben und Highlights. Eine ideale Kombination für diejenigen, die auf natürliche Looks setzen, aber dennoch nicht gänzlich ungeschminkt sein möchten.

Unser Fazit

Ob auffällig oder dezent: Mit den Trend Make Ups dieses Sommers lässt sich für jeden Anlass und jeden Geschmack ein toller Look schminken. Jetzt müssen nur noch die Temperaturen wieder steigen, damit auch die dazu passende Frühlingslaune wieder aufkommt!

So schön wird der Sommer: Die Make Up Trends 2012

Hier entsteht der Look für den Laufsteg - © by Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

Auf den Laufstegen der Modemetropolen werden nicht nur die Trends in Sachen Kleidung und Accessoires vorgestellt. Natürlich müssen auch Make Up und Frisur zu der präsentierten Kollektion passen und den Look ergänzen sowie abrunden.

Selbstverständlich wird nichts dem Zufall überlassen. An der Entwicklung der Stylings sind hochkarätige Visagisten, Make Up Hersteller und die Designer selbst beteiligt, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Und genau wie die vorgestellte Mode hat auch das Laufsteg-Styling einen Einfluss darauf, was später zum Trend wird. Die aktuellen Stylingtrends für den kommenden Sommer stellen wir euch hier kurz vor.


Sommerliches Augen Make Up

Ein zart geschwungener Lidstrich schmeichelt jedem Auge und ist für jede Gelegenheit tragbar. Wer es etwas extravaganter mag, orientiert sich am 50ties Stil. Denn nicht nur an der Modefront punkten die wilden Fünfziger in diesem Jahr, auch beim Make Up sorgt ein breiter und langer Lidstrich („Schwalbenschwanz“) für einen interessanten Augenaufschlag.

Besonders trendy ist auch die Kombination von zwei verschiedenfarbigen Lidstrichen. Vor allem schwarz und grün sind an dieser Stelle ein absolutes Dream Team. Wer sich dem Colour Blocking Trend verschrieben hat, kann ihn natürlich auch auf die Lider übertragen. Warum nicht mal einen blauen oder lila Eyeliner ausprobieren und mit einem andersfarbigen Lidschatten Akzente setzen?

Wer es sexy und verrucht mag, setzt auf Smokey Eyes. In diesem Sommer gilt: Mehr ist mehr! Lidschatten und Kajal dürfen gerne über die in den Vorjahren üblichen Grenzen hinaus verblendet werden. Einen überaus dramatischen und interessanten Effekt erzielt man übrigens mit gebleichten Augenbrauen.

Apropos Augenbraue: Bereits im letzten Jahr wagten einige Designer den Absprung von dünn gezupften Linien über dem Auge. In diesem Sommer verstärkt sich dieser Trend. Vor allem bei Prada und Versace sah man natürlich dichte Augenbrauen. Andere Designer setzten da noch einen drauf und betonten die Augenbrauen durch einen dunklen Augenbrauenstift oder ein Bleaching.

Rote Lippen …

… soll man küssen! Egal ob matt oder glänzend: Mit einem kräftigen roten Lippenstift sorgt Frau in diesem Sommer für Furore. Man sollte dabei jedoch unbedingt die Faustregel beachten: Entweder ein aufwändiges Augen Make Up oder intensiv geschminkte Lippen. Beides zusammen ist einfach too much.

Unser Tipp

In diesem Sommer ist für jeden Typ etwas dabei. Wer sich bezüglich seines Stylings nicht sicher ist, kann sich auch von einer Kosmetikerin beraten und schminken lassen. Ganz abgesehen vom Wellness-Faktor bekommt man von ihr auch hilfreiche Kniffe für das tägliche Make Up gezeigt.

Frühjahrsputz im Kosmetikregal

Dieser Lippenstift ist noch frisch, wie schaut es bei Ihrem aus? - (c) by Debs (ò‿ó)♪

Egal ob günstige Drogerieware oder hochwertige Markenprodukte aus der Parfümerie: Dekorative und pflegende Kosmetika sind leider nicht unbegrenzt haltbar.

Nicht nur Lebensmittel besitzen ein Mindeshaltbarkeitsdatum

Eigentlich kennt man das Mindesthaltbarkeitsdatum (kurz: MHD) eher aus dem Bereich der Lebensmittel. Doch auch bei Kosmetika gibt es gesetzliche Vorgaben zur Haltbarkeit und Kennzeichnung der Produkte. Generell gilt: Ist nichts auf der Packung vermerkt, sind die verschlossenen Produkte mindestens 30 Monate haltbar.

Ergänzend dazu existiert seit 2005 eine Auszeichnungspflicht für Kosmetikprodukte. Ein kleines Symbol, bestehend aus einem geöffneten Cremetöpchen mit einer Zahl, gibt an, wie viele Monate ein bereits angebrochenes Produkt gefahrlos verwendet werden kann. Aber auch hier gilt analog zu den Lebensmitteln: Sehen, riechen, fühlen und bei positiven Ergebnissen weiter verwenden. Wenn sich die Kosmetik in ihre Bestandteile zerlegt, seltsam riecht oder die Farbe wechselt sollte man sie jedoch lieber entsorgen.

Wie lange halten Kosmetikprodukte? Eine Übersicht

Besonders sensibel sind Produkte, die wenige Konservierungsmittel enthalten und recht feucht sind. Insbesondere Augencremes sollten innerhalb von vier Monaten nach Anbruch aufgebraucht werden. Vermehren sich die Bakterien erst, kann es zu unschönen Infektionen am Auge kommen.

Auch Wimperntusche sollte zügig aufgebraucht werden. Im Falle einer Erkrankung am Auge (zum Beispiel einer Bindehautenzündung) ist es ratsam, die angebrochene Mascara umgehend zu entsorgen und durch neue zu ersetzen. Ein Gang zum Arzt in in einem solchen Fall selbstverständlich Pflicht!

Cremes für Gesicht und Körper halten sich etwa zwei Jahre, Lotionen sollten innerhalb eines Jahres aufgetragen werden. Befindet sich die Creme in einem Tiegel ist unbedingt auf die Hygiene bei der Entnahme zu achten! Vorheriges Hände waschen oder die Verwendung eines kleines Spatels sind empfehlenswert.

Puderlidschatten, Gesichtspuder und Rouge sind die Ausdauerkünstler im Kosmetikregal. Bei richtiger Lagerung erfreuen sie uns bis zu fünf Jahre lang mit gleichbleibender Farb- und Anwendungsqualität.

Das A & O: Die optimale Lagerung

Die meisten Kosmetikartikel werden im Badezimmer gelagert. Logisch, dort werden sie ja in der Regel auch verwendet. Das dort oft vorherrschende feucht-warme Klima ist jedoch alles andere als optimal. Besser ist es die Produkte kühl, trocken und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt aufzubewahren. Ein Vorratsraum (falls vorhanden) oder das Schlafzimmer sind dafür ideal. Pinsel und Quasten sollten regelmäßig gereinigt werden, damit sich keine Bakterien vermehren können. Ein Beauty Case versammelt die Kosmetika geordnet und auf kleinstem Raum.

Wer die Tipps zur richtigen Lagerung der Kosmetik- und Pflegeprodukte beachtet, wird sich lange an den Produkten erfreuen können!