Tag Archives: Kollektion

Zweitkarriere Designerin: Cindy Crawford at C&A

Cindy Crawford zeigt ihre erste Modekollektion – (c) by C&A

Kooperationen von Modeketten mit bekannten Designern wie Maison Martin Margiela und anderen Künstlern sind heute keine Seltenheit mehr. Auch Cindy Craword ist schon seit einigen Jahren erfolgreich als Schuhdesignerin tätig. Nun hat das ehemalige Supermodel den nächsten Coup gelandet: Für das Modeunternehmen C&A entwarf sie ihre erste Modekollektion.

Chic und alltagstauglich

Erfolgreich im Job, Mutter zweier Kinder und auch privat gerne gut angezogen: Cindy Crawford weiß, wie sie ihre Garderobe mag und genauso hat sie auch ihre eigene Kollektion gestaltet. Dies bedeutet einen zeitlos-klassischen und modernen Look, der hohen Tragekomfort und Chic zusammenbringt.

“Genauso wie viele andere Frauen mag ich Kleidung, die modisch, aber eben auch bequem ist und in der ich im Alltag immer gut aussehe – egal ob ich meine Kinder zur Schule bringe, ein Business-Meeting habe oder mit meinem Mann zu Abend esse”, so das Model.

Diese Einstellung findet sich eins zu eins in ihrer ersten Modekollektion wieder. Inspiriert von den aktuellen Trends in Sachen Mode entwickelte Cindy Crawford eine Kollektion im DresscodeSmart Casual bis Easy Style und setzte besonders auf die gute Kombinierbarkeit der einzelnen Teile. So lassen sich, je nach Laune und Anlass, immer neue Outfits stylen, welche auch über die aktuelle Modesaison hinaus tragbar sein werden.

Elegante Blazer und coole Lederjacken, lässige Shirts und kuschelige Pullover sowie bequeme Jeans überzeugen durch ihre klaren Schnitte, hochwertige Materialien und interessante Details wie Reißverschlüsse, Fake-Fur-Kragen, Binde- und Nietengürtel. Aber nicht nur das Design, sondern auch die Preise dürften Modeherzen höher schlagen lassen. Die 31 Teile umfassende Kollektion wartet mit einer sehr moderaten Preisspanne von 12 bis 150 Euro auf.

Unser Fazit

Der nächste C&A-Besuch ist fest eingeplant, diese tolle Kollektion sehen wir uns aus der Nähe an! Außerdem erwarten wir mit Spannung die weiteren Ergebnisse dieser verheißungsvollen Kooperation, welche in Zukunft saisonweise in die Geschäfte kommen werden

Exklusive Mode zum Träumen: Haute Couture Paris

Meisterwerke der Schneiderkunst – (c) by beyrouth

Haute Couture ist keine Mode für den Massengeschmack. Sie ist teuer, exklusiv und ein modisches Kulturgut (wie es die FAZ treffend umschreibt), welches die gesamte Modebranche beeinflusst. Die handverlesene Gruppe der Grand Couturier präsentierte vom 1. bis 5. Juli in der Modehauptstadt Paris ihre Kreationen für den Herbst/Winter 2012.

Die Haute Couture Premiere von Raf Simons

Besonders gespannt war das Publikum auf die Arbeiten von Raf Simons. Der Designer ist seit dem April dieses Jahres für die Pret-a-Porter und Haute Couture Damenmodekollektionen des Hauses Dior verantwortlich und zeigte nun in Paris die erste Haute Couture Kollektion seiner Karriere. Vor einer üppig dekorierten Kulisse im Hôtel particulier an der Avenue d’Iéna zeigte er seine moderne Interpretation der Dior Klassiker.

Diesen, nicht nur von der Vogue postulierten, “historischen Moment” wollten sich zahlreiche Designer, wie zum Beispiel Donatella Versace und Alber Elbaz, und eine auch ansonsten recht exquisite Gästeschar nicht entgehen lassen. Sie konnten sich an einer ausgefeilten Kollektion mit zahlreichen Bezügen auf die Designgeschichte des Modehauses Dior erfreuen, welche absolut überzeugend in die zeitgemäßen und modernen Entwürfe von Raf Simons einflossen.

Chanel – Zeitlose Klassiker

Auch Chanel zelebrierte die Kollektion, welche unter dem Thema “New Vintage” stand, elegant und stilsicher. Karl Lagerfeld verhalf den Klassikern von Coco Chanel zu neuem Glanz und präsentierte zart karierte Boulcé-Kostüme und zahlreiche Tweedjacken.

Die ansonsten in sehr kühlen Tönen gehaltene Kollektion weißt nur einen wirklichen Farbtupfer auf: Ein glänzendes, pinkblaues Abendkleid. Darüberhinaus varriert diese Kollektion verschiedene Grau- und Silbertöne sowie Schwarze und Weiße Modelle, welche hier und da von zartem Pastellrosa aufgelockert werden.

Insgesamt zeigten 23 Modemacher die Entwürfe für den exklusiven Kundenkreis der sich nun die ausgewählten Modelle auf den Leib schneidern lässt um damit im kommenden Winter zu glänzen.

Jil Sander: Das perfekte Comeback

Jil Sander ist zurück – (c) by JohnnieXu

Vor acht Jahren verließ Jil Sander ihr gleichnamiges Modeunternehmen. Nun ist sie zurück und hat am vergangenen Samstag mit einer grandiosen Herrenkollektion für den Sommer 2013 ihr Comeback besiegelt.

Die Spannung war groß. Erst vor vier Monaten hatte Jil Sander das Ruder übernommen und in kürzester Zeit eine umfassende Kollektion auf die Beine gestellt, welche sie nun auf der Milano Moda Uomo präsentierte. Im Vorfeld wurde reichlich spekuliert, ob sie mit ihrer Kollektion an die gestalterische Linie des ehemaligen Kreativdirektors Raf Simons anknüpfen oder einen gänzlich anderen Weg einschlagen würde.

Klare Schnitte, bestechende Farben

Das Publikum auf der traditionsreichen Via Luca Beltrami war mit hochrangiger Modeprominenz bestückt. Suzy Menkes von der New York Times, Tim Blanks von der amerikanischen Vogue und dem Männermagazin GQ sowie Anna Dello Russo von der japanischen Vogue gaben sich die Ehre und waren, genauso wie das restliche Publikum, überaus gespannt auf die Kollektion.

Und die ist eine eindeutige Arbeit von Jil Sander. Klare Schnitte, präzise eingesetzte Farben, Formen und Akzente sowie das berühmte Jil Sander-Blau präsentieren sich in Hochform. Die Designerin sieht Männer im nächsten Jahr in schmal geschnittenen Shorts und 3/4 Hosen. Dazu werden weiße Hemden, schmalgeschnittene Jacken und großzügige Blousons kombiniert. Natürlich muss man(n) nicht barfuß durch den Sommer 2013 spazieren. Lederschuhe in schwarz oder Two-Tone bilden einen stimmigen Abschluss zu den vorgestellten Outfits.

 

Unser Fazit

Jil Sander ist trotz der kurzen Vorlaufzeit mit einer gut durchdachten und ausgefeilten Kollektion aufgetreten und hat damit überzeugt. Sie knüpft an die Kollektionen von Raf Simons an, verliert dabei jedoch niemals ihren eigenen Stil aus dem Auge.

Wir freuen uns bereits auf die für September angesetzte Vorstellung ihrer Damenkollektion und sagen: Willkommen zurück, Jil!

Zurückhaltend feminin: Der Modeherbst 2012

Gedeckte Farben für den Herbst - (c) by H&M
Auch wenn die Biergarten- und Eisdielensaison gerade erst eröffnet wurde: Der Herbst wirft bereits seinen Schatten voraus. Die ersten Modekollektionen für den Herbst und Winter 2012/2013 wurden bereits gezeigt und auch der schwedische Modekonzern H&M präsentierte kürzlich unter dem Motto “Minimalism meets maximalism” seine Entwürfe.

Trendbruch im Herbst

Der Unterschied zwischen den Sommer- und Herbstkollektionen fällt in diesem Jahr besonders deutlich aus. Während wir uns aktuell noch an knalligen Farbklecksen und zarten Pastelllooks erfreuen können, stehen ab dem Herbst gedecktere Farbkompositionen auf dem Programm. Zahlreiche Designer, wie zum Beispiel Marc O’Polo, setzen bei ihren Entwürfen auf elegante Zurückhaltung beim Schnitt und in der Farbwahl. Diese Zurückhaltung fällt auch bei der H&M Kollektion auf. Die Schnitte sind, von einzelnen Stücken abgesehen, sehr gerade und minimalistisch gehalten. Einige Kleidungsstücke und Accessoires fallen allerdings durch eine gewisse Opulenz auf, welche dann natürlich optisch besonders hervorsticht. Farblich stehen schwarze Stücke, sowie verschiedene Grau- und Brauntöne im Vordergrund. Diese werden durch gedeckte Farben wie Nachtblau, Bordeauxrot und Smaragdgrün ergänzt.

Unser Fazit

In diesem Herbst erwartet uns in vielen H&M Filialen und im Onlineshop eine gut durchdachte und stimmige Kollektion, bei der für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die Accessoires ergänzen nicht nur diese Looks perfekt, sondern versprechen auch in Kombination mit anderen Outfits ein besonderer Eyecatcher zu werden. Wir freuen uns bereits jetzt auf den Mode-Herbst 2012!

Mehr Impressionen zur Kollektion findet ihr im Video Lookbook von H&M:

Luxuslabel Dior: Raf Simons übernimmt das kreative Ruder

Im Februar 2011 trennte sich das bekannte französische Modehaus Dior von seinem Chefdesigner John Galliano. Über ein Jahr dauerte die Suche nach einem geeigneten Nachfolger, nun ist es endlich soweit: Mit der Verpflichtung des Designers Raf Simons endet die lange Übergangsphase.

Vom Industriedesign zur Mode

Nach seinem Studium des Industriedesigns arbeitete Raf Simons zunächst als Möbel-Designer. Einige Jahre später wagte der Belgier den Quereinstieg in die Mode und brachte 1995 seine erste Herrenkollektion auf den Markt. Im Laufe der Jahre verfeinerte er seinen schnörkellosen und minimalistisch angehauchten Stil, 2005 gelang ihm der Sprung an die Spitze der Modewelt. Als Kreativdirektor von Jil Sander prägte er über Jahre erfolgreich den Stil des Modehauses.

Quo vadis Dior?

Mit Raf Simons kehrt frischer Wind bei Dior ein. Wahrscheinlich ist eine deutliche Neuausrichtung des Designs zu einem weniger opulenten und moderneren Sti. Simons selbst sagt, er wolle den Stil der Luxusmarke “im 21. Jahrhundert vorantreiben”. Neben den bereits bekannten Tätigkeitsfeldern Prêt-à-porter und Accessoires wird sich der Designer sich erstmals in seiner Karriere für eine Haute-Couture Kollektion verantwortlich zeigen, die er im Juli vorstellen will. Wir sind gespannt, welche neuen Akzente Simons bei Dior setzen kann!

Alber Elbaz und Lanvin feiern 10 Jahre gemeinsamen Erfolg

2001 wechselte der aufstrebende Designer Alber Elbaz von Yves Saint Laurent zu Lanvin und feierte bereits mit seiner ersten Kollektion 2002 seinen großen Durchbruch. An diesen verheißungsvollen Beginn konnte er in den folgenden Jahren immer wieder anknüpfen, ohne dabei seinen unvergleichlichen Stil aus den Augen zu verlieren.

Zum 10-jährigen Jubiläum lockten am vergangenen Wochenende nicht nur die neuesten Kreationen des Kreativdirektors von Lanvin, sondern auch edler Champagner und eine mehrstöckige Torte das interessierte Fachpublikum und zahlreiche Stars in das Espace Ephémère Freyssinet.

Klassisch mal anders

Alber Elbaz beschrieb seinen Stil einmal als “Classic with a Twist”. Diese klassische Linie führt er auch in der aktuellen Herbst/Winter 2012 Kollektion fort und ergänzt sie durch kunstvolle Arrangements.

Volle, satte Farben prägen den ersten Teil der Kollektion. Die einfarbigen Kostüme überzeugen durch starke Farben, klare Schnittführung und gekonnt gesetzten Drapierungen. Alber Elbaz verzichtet komplett auf einen Mix aus verschiedenen Materialen und aufwendigen Accessoires und zeigt stattdessen schnörkellose und überzeugende Entwürfe.

Der zweite Teil der Kollektion sprüht nur so vor opulentem Chic. Edler Brokat, aufwändig verarbeitete Pelz- und Lederkomponenten und die phantastischen Stickerein sind einfach atemberaubend. Gekrönt wird dieser Sinnesrausch durch große und sehr präsente Juwelen die sich harmonisch in das Gesamtbild einfügen und dieses kunstvoll abrunden.

Unser Fazit

Diese Kollektion begeistert durch ihre Vielseitigkeit und die feminine und akzentuierte Linienführung. Eine großartige Leistung eines phantastischen Designers, der heute noch genauso begeistert wie vor zehn Jahren.

Spektakuläre Präsentation von Stella McCartneys neuer Abendkollektion

Designerin Stella McCartney weiß sich in Szene zu setzen: Ihre langerwartete Show im Rahmen der London Fashion Week 2012 sorgte für Furore, war allerdings nur einem erlesenen Publikum vorbehalten. Stars und Promis wie Rihanna, Alexa Chung, Anja Rubik und Kate Moss kamen in den Genuss der exklusiven Show während eines Dinners in London, bei dem nach einem inszenierten Streit zwischen einem Kellner und einem Model mit einer spektakulären Flashmob-Choreographie die neue Evening Collection der Tochter von Paul McCartney gezeigt wurde.

(K)ein bisschen eintönig

Präsentiert wurden lange Kleider und Abendroben mit Spitze und aus Seide, Blau und Rot herrschten als Farbtöne vor. Der Seidenstoff der eleganten Abendkollektion war marmoriert. Während die betont feminin geschnittenen Kleider und Roben durch ebenso weibliche Farbtöne begeisterten, ließ Stella McCartney mit übergroßen Smokings und Anzügen auch maskuline Elemente in die Kollektion mit einfließen. Die Designerin setzte bei ihrer Abendmode besonders auf Leichtigkeit, die sich auch in den im Überfluss gezeigten aquatischen Farbtönen widerspiegelte. Zugleich war die Abendgarderobe in elegantem Weiß und vollem Schwarz typisch einfarbig gehalten.

Bei der einmaligen Präsentation kamen mit übergroßem Schmuck und länglichen Clutches auch Fans großzügiger Accessoires voll auf ihre Kosten. Die neue Abendkollektion von Stella McCartney wird ab Juli 2012 weltweit erhältlich sein.

Die Mercedes-Benz Fashion Week Herbst/Winter 2012 ist eröffnet!

Heute fiel der Startschuss zur Mercedes-Benz Fashion Week Herbst/Winter 2012. Berlin hat sich inzwischen zur deutschen Mode Metropole gemausert. Bereits die Show von Escada Sport, die die Ehre hatten, die Fashion Week zu eröffnen, war ein überaus vielversprechender Auftakt.

In den nächsten Tagen locken zahlreiche Shows und Modeevents nach Berlin. Wer nicht vor Ort sein kann, muss sich aber nicht grämen: Einige Veranstalter streamen ihre Events im Internet und ermöglichen es so einem noch breiteren Publikum, die neuesten Modetrends live zu erleben. So laden HUGO BOSS und Unrath & Strano mit einer exklusiven Show die Fashion Community in den kommenden Tagen dazu ein, live am Bildschirm zu verfolgen, was in Berlin passiert.

Über die Links gelangen Sie zu den entsprechenden Livestreams:

19. Januar 2012, 13:30: HUGO BOSS Livestream
20. Januar 2012, 22:15: Unrath & Strano Livestream

Eröffnung der Fashion Week mit Escada Sport

Cool, lässig, hochwertig: Das ist Escada Sport. Auch in der auf der Eröffnung der Berliner Fashion Week Autumn/Winter 2012 vorgestellten Kollektion trat dies wieder deutlich hervor. Edle Materialien treffen auf klassische Designelemente, besonders zarte Floralprints mit Karostoffen, Strick und Tweed kombiniert lassen die Vorfreude auf den Herbst/Winter 2012 erwachen.

Farblich zurückhaltend wird die kalte Jahreszeit von den Designern aus dem Hause Escada interpretiert. Während im letzten Jahr der Color Blocking Trend noch das Bild beherrschte, ist nun Zurückhaltung angesagt. Verschiedene Braun- und Grautöne prägen das Bild, ergänzt durch ansprechende Farbtupfer in lachsrosa und petrol.

Für das tägliche Outfit und den großen Auftritt

Insgesamt macht die Kollektion einen erfreulich alltagstauglichen Eindruck, so dass alle fashionbegeisterten Menschen garantiert fündig werden.

Ein besonderer Augenschmaus sind die langen Samtkleider. Weich fließend und schnörkellos bestechen sie durch ihren extravaganten Zuschnitt. Der mittig angesetzte Beinausschnitt und das schmal gehaltene Dekolleté zeigen viel Haut und unterstreichen die Silhouette der Trägerin auf elegante Weise.

Trends für den kommenden Frühling

Auch wenn es gerade noch einmal knackig kalt wird: Der nächste Frühling kommt. Wer trotz Minustemperaturen Lust verspürt, die passenden Kleidungsstücke zu shoppen, kann sich von diesem Rückblick auf die vorangegangene Fashion Week Berlin inspirieren lassen:

“Von Follies”: Die neue Dessous Kollektion von Dita von Teese

Wunderbare Aussichten für das nächste Jahr: Dita von Teese präsentiert "Von Follies" - (c) by Sheryl Nields

Stripperin, Covergirl, Model, Schauspielerin und Muse: Die Talente der New Burlesque Künstlerin Dita von Teese sind überaus vielfältig. Auch als Designerin eigener Unterwäschekollektionen hat sie sich schon einen Namen gemacht. Nun dürfen wir uns auf einen optische Appetizer made by Dita freuen.

Von Follies

In Kooperation mit der australischen Kaufhauskette Target bringt sie Anfang 2012 ihre neue Lingerie Kollektion “Von Follies” auf den Markt. Die ersten Bilder sind kürzlich erschienen und überaus vielversprechend. Nicht nur Fans der 50er Jahre werden ihre Freude an den Bustiers, Slips und BHs haben. Durch und durch feminin und mit zahlreichen exquisiten Details ausgestattet, ist diese Kollektion eine perfekte Ergänzung für die Lingerie Sammlung jeder Frau. Besonderes Augenmerk lag dabei darauf, die Stücke in einer möglichst umfangreichen Größenbandbreite zu designen und dabei den Kostenfaktor nicht aus dem Auge zu verlieren.

Dita von Teese erklärt dazu: “Ich konnte die Aufgabe bewältigen, diese schönen Sachen in Größen zu entwerfen, die es jeder Frau ermöglichen, sich darin sexy und glamourös zu fühlen. Das war mir sehr wichtig und ich bin sehr stolz darauf, dass wir dies geschafft haben.”

Release 2012

Anfang Februar 2012 dürfen sich zunächst die Australierinnen über die aufregenden Neuigkeiten bei Target freuen. Ein späterer Verkauf in Europa wird ausdrücklich nicht ausgeschlossen! Wer nicht so lange warten möchte, kann zwischenzeitlich im aktuellen Programm von La Perla und Triumph stöbern. Auch hier leben Flair und Stimmung des aktuellen Vintage Trends durch aufwendig gearbeitete Unterwäsche auf.

Dragon Tattoo by H&M

Es ist ein ganz besonderer Tag für die Fans von Stieg Larsson und seiner Romanfigur Lisbeth Salander: Denn ab heute gibt es die gemeinsame Kollektion von H&M und der Kostümdesignerin Trish Summerville in ausgewählten H&M-Läden und im Online Shop zu kaufen. Inspiriert vom Outfit der Hauptdarstellerin aus dem Film “Verblendung” hat Trish Summerville eine Kollektion entwickelt, welche Stil und Habitus der Hackerin Lisbeth Salander aufgreift.

leger, lässig, Lisbeth

Schwarz, grau und weiß sind die vorherrschenden Farben der Fashion. Ziel von Trish Summervilles Kollektion war es, eine Reihe von Lieblingsstücken zu schaffen, die sich gut in die vorhandene Garderobe einfügen und sich zu verschiedenen tollen Looks kombinieren lassen.

Filme machen Mode

Dass Filme vor allem aus der Traumfabrik Hollywood Modetrends begründen können, ist nichts Neues. Vom kleinen Schwarzen bis zum lederbemantelten Cyber Look aus “Matrix”: Das, was wir im Fernsehen und im Kino sehen, beeinflusst die Trends und die Fashion in unserem eigenen Kleiderschrank. Während von diesem Zusammenspiel bisher vor allem die Top Designer durch geschicktes Product Placement profitierten (man denke nur an das Wechselspiel von Manolo Blahnik und “Sex And The City”), treten nun zunehmend die Kostümdesigner auf den Plan.

Zu Recht, wie man an der tollen Kollektion H&M meets Dragon Tattoo-Kollektion sehen kann!