Tag Archives: Kleider

Auffallen mit Fotoprints!

Ärmellose Bluse im 50er Fotodesign – Copyright © by H&M

Bedruckte Tops, Shirts, Hosen, Röcke und Kleider – diesen Modetrend kennen wir bereits. Doch nicht jede Frau mag großflächige, florale Prints. Wer bei Blumendrucken eher an Mauerblümchen denkt, könnte mit diesem Trend glücklich werden: Fotoprints, die insbesondere Kleider zu richtigen Kunstwerken machen!

Wir kennen Fototapeten, mit denen man sich die Südsee und Karibik ins heimische Wohnzimmer holen kann. Ganz ähnlich funktioniert das Prinzip beim Fashion-Fotoprint: Die Kleidungsstücke sind komplett mit wunderschönen Natur- oder Stadtbildern bedruckt und hüllen die Trägerin sehr stilvoll ein. Ob ein Alpen-Porträt für den Badeanzug, ein zauberhaftes Bild der afrikanischen Steppe auf einem Kleid oder ein am Strand eingefangener Sonnenuntergang, die Auswahl an Motiven für Kleidungsstücke ist so groß, dass jede Frau ihr persönliches Lieblingsbild finden sollte.

In Kleidern und Badeanzügen mit großflächigen Fotoprints fallt ihr garantiert auf! Wer Naturbilder auf Kleidung liebt und den Mut hat, sie in der Öffentlichkeit zu tragen, ist ein echter Trendsetter. Noch ein Tipp: Ein unifarbener Blazer ergänzt den Foto-Look perfekt!

So gelb wird der Sommer

Anja Gockel zeigt ein elegantes, gelbes Kleid - © Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

Der Sommer kommt! Und wie sonst, wenn nicht richtig farbenfroh, sollte man ihn am besten begrüßen? Nachdem wir mit Pastelltönen, maritimen Farben und kühlem Mintgrün über zahlreiche Farbtrends in Sachen Mode berichtet haben, konzentrieren wir uns heute auf einen Farbton, der bereits zahlreiche Stars erobert hat: Gelb! Auffällig ist die Farbe allemal, wie nicht zuletzt Sylvie van der Vaart mit knallig-neongelben Pumps zeigte. Doch nicht nur das: Die warme Farbe passt perfekt zu sommerlichen Temperaturen, Sonne und Strand!

Gelb kann mit allen anderen Farben kombiniert werden, das ist der größte Vorteil der Trendfarbe. Egal ob weiß, schwarz, blau oder rot: Praktisch jede Farbe passt zu gelb. Und selbstverständlich beschränkt sich die Farbe nicht nur auf bestimmte Fashionartikel, sondern bietet sowohl bei eleganten Kleidern und Roben als auch sportlichen Tops, Shirts und Hemden und sogar bei Schuhen und Heels Sommerfeeling pur! Ein leuchtendes Gelb, dunkles Senfgelb oder zartes Hellgelb: Farbnuancen gibt es genug.

It-Girl Nicole Richie schwärmt sogar so offensichtlich für das sommerliche Gelb, dass sie es zu ihrer ganz persönlichen Saisonfarbe auserkoren hat. Strahlend wie ein Sonnenschein trägt die Tocher von Lionel Richie immer neue Modeteile in gelb. Mal handelt es sich um ein langes, unifarbenes Abendkleid, mal ist es ein bedrucktes Kleid, mit dem sie sich gleich noch für den Print-Trend ausspricht.

Mit toller Fashion in der Trendfarbe gelb erscheint man spritzig, frisch und gut gelaunt. Und das passt doch hervorragend zum nahenden Sommer!

The new White

Passt zu allen Farben und Styles: Top in Weiß - © by Mexx

Weiß ist das neue Schwarz” titelt H&M Life, und tatsächlich: Neben maritimen Farben und Pastelltönen entwickelt sich Weiß immer mehr zu einer der Trendfarben des kommenden Sommers. Ob Weiß denn nun wirklich eine Farbe ist oder nicht, darüber sollen andere entscheiden. Viel wichtiger ist doch, wie gut es aussieht. Schon immer stand die Farbe (wir akzeptieren zumindest für diesen Artikel einfach mal, dass Weiß als Farbe bezeichnet werden kann) für Reinheit, Einfachheit und Klarheit, nicht nur deshalb ist sie DIE Farbe für Brautkleider und besondere Anlässe.

Vielfältig kombinierbar

Besonders Kleider in frischem Weiß entwickeln sich zu einem echten Sommer-Trend. Ob Cocktailkleid oder Sommerkleidchen: Weiße Looks eignen sich nicht nur für elegante Auftritte bei Veranstaltungen oder als Hingucker im Club, sondern können zu zahlreichen Gelegenheiten getragen werden. Einen Klassiker, die weiße Bluse oder bei den Herren ein weißes Hemd, sollte jeder im Schrank hängen haben. Das weiße Basic lässt sich problemlos mit allen Arten von Jeans, Hosen, langen und kurzen Röcken kombinieren. Mit legeren Klamotten strahlt die klare Farbe Sportlichkeit und Lässigkeit aus, als Kleid mit Spitze ist Weiß ein Fall für alle Romantiker. Richtig edel schauen weiße Modeteile in Kombination mit Silber aus. Auch Ton-in-Ton mit weißem Oberteil und weißer Hose funktioniert der strahlende Look im Alltag. Ganz wichtig: Um nicht mit einer Arzthelferin verwechselt zu werden, sollten bunte Kontraste gesetzt werden. Eine schwarze Handtasche, knallbunte Schuhe oder ein bedrucktes Tuch – Hauptsache, es ist nicht nur Weiß!

Auch das Material muss stimmen

Und noch ein Tipp: Qualitätsmaterialien wie Seide oder Kaschmir sorgen für einen hochwertigen Look, schlecht verarbeitete Fashion mit losen Nähten und ähnlichem sollte vermieden werden. Die Verarbeitung der Stoffe ist mindestens genauso wichtig wie das strahlende Weiß.

Genug von knallbunten Looks, im nächsten Jahr könnte es “back in black” heißen. Für den nahenden Sommer ist jedoch Weiß als krasser Gegensatz eine der heißesten Trendfarben überhaupt!

Elegant, trendy und nachhaltig: Die H&M Conscious Collection

Atemberaubender Auftritt im eleganten, roten Kleid © by H&M

Nachhaltigkeit meets Fashion Trends: Die neue H&M Conscious Collection ist da. Ab Mitte April werden in ausgewählten Läden der Modekette neue Modeteile der regulären und der Exclusive Conscious Collection zu finden sein. Die regulären Looks in angesagten Pastellfarben und Blumenmustern kosten zwischen 15 und 40 Euro, für die exklusivere Variante, die an den Red Carpet angelehnt ist, werden zwischen 30 und 300 Euro fällig.

Luxusauftritt im H&M Kleid

Am tiefsten in die Tasche greifen muss man für das Highlight der Exclusive Collection, ein traumhaftes Kleid in weiß, das auf nur 1.000 Stück limitiert ist. Eine individuelle Nummerierung macht das Kleid erst recht zu einem exklusiven Stück, das auf Partys, Veranstaltungen und Galas für neidische Blicke sorgen wird. Wem das 299 Euro teure Kleid nicht farbenfroh genug ist, findet mit dem über und über mit Blumen bedruckten Sommerkleid für 70 Euro ein tolles Sück zwischen angesagtem Print und Eleganz. Hingucker sind außerdem Kleider in rot und violett, die glamouröse Auftritte versprechen und Red Carpet-Feeling transportieren. Alle Looks der exklusiven Conscious Collection findet ihr mit Preisangaben in der Bildergallerie von glamour.de. Schick, elegant, kräftig: So tragt ihr zu jedem Anlass einen absoluten Blickfang.


Inspiriert ist die Exclusive Collection übrigens von Stars und ihren Looks: Nicht nur Michelle Williams in goldenem Mieder und schwarzen Samt-Rock, auch Amanda Seyfried mit blauem Smoking-Blazer und Shorts sowie Kristin Davis im apfelgrünen, bestickten Kleid lieferten die Vorlagen für die Red Carpet-Kollektion und fühlten sich sichtlich wohl darin.

Die Regulars: Trendige Biomode

Erschwinglicher und massentauglicher sind die regulären Looks der Conscious Collection. Blumige Muster auf Blusen, Shorts und Röcken, frische und leichte Farben, kräftiges Weiß, Shorts mit Spitze: Die H&M-Kollektion orientiert sich an aktuellen Trends. Beispiele dafür, wie gut die Modestücke für Frühling und Sommer miteinander harmonieren können, finden sich bei H&M Life. Erstmals dürfen sich auch Männer und Kinder nach der nachhaltigen Fashon umschauen. Tiefblaue Shorts, ein blau-weiß gestreiftes Shirt und lässige Hemden sorgen für den maritimen Trendlook, süße Tops und Kleidchen sind Eyecatcher für die Kleinen.

Die Kollektion, bei der mit recyceltem Polyester, Hanf und Bio-Baumwolle gearbeitet wurde, ist ab dem 12.04.2012 in teilnehmenden H&M-Läden und online erhältlich. Gerade bei dem limitierten Kleid und der exklusiven Fashion solltet ihr bei echtem Interesse aber schon vor den Öffnungszeiten vor dem Laden stehen. Zumindest die beliebten H&M-Kooperationen mit namhaften Designern waren in der Vergangenheit sehr schnell vergriffen.

Nicht nur für den roten Teppich: Das Vokuhila-Kleid

Der Vokuhila ist zurück - © Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

Wir lieben Kleider – besonders, wenn sich Designer mit Schnitten, Farben und außergewöhnlichen Mustern Mühe geben. Wie Kleider kurze und lange Schnitte perfekt miteinander vereinen, zeigt mit dem Vokuhila ein kommender Trend für den Sommer ganz deutlich. Nein, es handelt sich nicht etwa um den furchtbaren Eighties-Haarschnitt, mit dem sich vor 25 Jahren Fußballer und Musiker wie Rudi Völler, George Michael, Bono oder Dieter Bohlen verunstaltet haben, sondern um Kleider, die vorne kurz und hinten lang geschnitten sind. Sogenannte Vokuhila-Kleider sind der letzte Schrei, wie erst kürzlich das Sport’s Illustrated-Model Kate Upton bewies.

Sexy Miss Upton

Das erst 19-jährige Newcomer-Model präsentierte auf dem Liverpool Fashion Fest ein Vokuhila-Kleid in Orange, das mit seinem Pastellton voll auf den Farb-Sommertrend setzte . Nicht nur Cut-Outs, die für tolle Blicke von der Seite garantierten, sondern überhaupt der geschickte Schnitt für betont lange Beine ließen den Sexappeal der schönen Blonden weiter steigen. Vorne Mini, hinten Maxi – wie sehr die Mischung aus sexy Beinfreiheit und edler Bedecktheit auf den roten Teppich passt, zeigten in der Vergangenheit bereits Stars wie Selena Gomez, Anna Paquin und Jessica Alba. Auf geschmackvolle Red Carpet-Auftritte im Vokuhila-Kleid, das laut y-style “angesagter denn je” ist, können wir uns weiterhin freuen. Doch auch in die heimische Garderobe passen Modeteile nach Vokuhila-Art.

Der Vokuhila-Style im Kleiderschrank

Es muss schließlich keine luxuriöse und sündhaft teure Abendrobe sein. Asymmetrische, großflächig bedruckte Röcke schreien geradezu danach, mit passenden Oberteilen kombiniert zu werden. Schon zeigt man vorne attraktives Bein, während hinten der Stoff lang ausfällt. Trägerlose, asymmetrische Kleider oder bis zum Boden reichende Roben mit Schlitz, der die langen Beine zur Geltung bringt, sind für jede Frau erschwinglich.

Trotzdem dürfen wir bestimmt noch von atemberaubenden Luxuskleidern träumen. Gala-Auftritte von Vanessa Hudgens, Sylvie van der Vaart und Rosie Huntington-Whiteley, die über den roten Teppich schweben, machen einfach Lust auf mehr. Und sie sorgen dafür, dass das Vokuhila-Kleid im Sommer zu einem unverzichtbaren Stück im Kleiderschrank wird.

Der Countdown läuft: Marni for H&M

Consuelo Castiglioni, R. Jones und Sofia Coppola - (c) by H&M

Bald ist es soweit: Mit Marni for H&M kommt in Kürze die nächste phantastische Designerlinie für den breiten Markt in ausgesuchte H&M Läden und den Online Shop. Bisher haben einzelne Bilder und ein grandioses Kampagnenvideo von Sophia Coppola neugierig gemacht. Inzwischen können wir uns durch das komplette Lookbook der Kollektion klicken und schon ein wenig vom baldigen Einkauf träumen.

Die positiven Eindrücke der ersten Bilder haben sich vollauf bestätigt: Diese Kollektion ist ein absolut authentisches Werk der Marni Chefdesignerin Consuelo Castiglioni. Großflächige und farbkräftige Prints mit aufregenden Mustern beherrschen das Bild.

Aber nicht nur die Ethno-angehauchten Röcke, Kleider und Tops können sich sehen lassen, auch die liebevoll designten Accessoires fügen sich stimmig in den Look ein. Egal ob man sich mehrere Teile der Marni for H&M Kollektion gönnt oder sich mit einer einzelnen Handtasche begnügt: Kombinationsfreudig ist jedes einzelne Stück. Einer einfachen Integration in die bereits vorhandene Garderobe steht also nichts im Wege.
 

 
Am vergangenen Wochenende luden Consuela Castiglioni, Sofia Coppola und H&M Creative Advisor Margareta van den Bosch nach Hollywood, um den baldigen Release der Kollektion gebührend zu feiern. Zahlreiche Stars wie Drew Barrymore, Milla Jovovich und Lou Doillon ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen. Auch wenn die Marni for H&M Kollektion uns begeistert: Highlight des Abends war eine exklusive Performance von Bryan Ferry!