Schlagwort-Archive: Armani

Ein Oscar für das Bustierkleid

[/caption]

Der Oscar ist wohl der bekannteste Filmpreis der Welt. Wenn man die Ehre hat als Gast oder potentieller Preisträger an der Verleihung dieses Preises teilzunehmen, dann ist es DIE Gelegenheit die große Garderobe auszuführen. Auch in diesem Jahr waren insebsondere die Bustierkleider wieder ein besonderer Hingucker unter den zahlreichen, traumhaften Roben.

Schaulaufen der Designer

Beim Blick auf die Liste der Designer der edlen Outfits hat man das Who-is-Who der Modewelt beisammen. Jessica Chastain erschien in einem atemberaubenden Kleid von Armani Privé, Zoe Saldana posierte in einem Kunstwerk von Alexis Mabille und Jennifer Lawrence hatte definitiv den grandiosesten Auftritt des Abends in einem Entwurf von Dior. Wenn es darum geht edel, feminin und gleichzeitig überaus sexy unterwegs zu sein, ist der Alltime-Favourite der prominenten Damen zweifelsohne die absolut richtige Wahl.

Helen Hunt für die Global Green Initiative

Einen ganz besonderen Clou landete aber die Schauspielerin Helen Hunt mit der Zusammenstellung ihres Looks. Nominiert für einen Oscar in der Kategorie „Beste Nebendarstellerin“ hatte die Aktrice bestimmt einige Angebote namhafter Designer, eines ihrer Kleider zu diesem Anlass zu tragen. Anders als ihre Kolleginnen setzte die Schauspielerin jedoch auf H&M und trat in einem maßgeschneidertem Traum in blau auf um die „Global Green Initiative“ des schwedischen Labels zu unterstützen. Billig dürfte ihr Look insgesamt aber nicht gewesen sein. Zu dem navy-blauen Kleid mit Schleppe kombinierte sie atemberaubend schönen Schmuck von Martin Katz. Das Ensemble bestehend aus Kette, Armband und Ohrringen hatte einen Wert von gut 700.000$.

Unser Fazit

Diese Damen machen es vor: Mit dem richtigen Bustierkleid wird man selbst einem Anlass wie den Oscars gerecht. Ob ausgefallen im Schnitt oder schlicht und elegant liegt dabei ganz allein im Ermessen der Trägerin. Punkten kann man definitiv mit allen Varianten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Neue H&M Kooperation: David Beckham Bodywear

David Beckham Bodywear
Beckhams Bodywear - Copyright © Alasdair McLellan/H&M

Nach einer Kooperation mit Designer-Legende Versace und einer Kollektion von Marni, die ab März 2012 erhältlich sein wird, hat sich H&M nun mit Fußballer David Beckham zusammen geschlossen. Die David Beckham Bodywear ist seit einigen Tagen exklusiv in den Läden des schwedischen Modekonzerns zu haben und zur Abwechslung mal etwas, das sich die Herren der Schöpfung zulegen können.

Schlichte Bodywear zum Wohlfühlen

Der 2008 zum „Sexiest Man Alive“ gekürte Fußballstar, der bereits für Armani posierte, hat für H&M eine Bodywear Collection entworfen, deren Unterwäsche er laut eigener Aussage selbst gerne trägt. Beckham und sein Designerteam setzen auf Style und Bequemlichkeit: In den Farben grau, schwarz und weiß finden sich in den H&M Stores klassische Slips, Boxershorts und Boxerslips, allesamt mit dem Logo des Promis versehen.

Ergänzt wird die Kollektion von einem T-Shirt, Knopfleistenshirt, Tanktop, einer langen Unterhose und bequemen Pyjamahose, die zum größten Teil aus weicher und bequemer Baumwolle bestehen und ein angenehmes Tragegefühl bei sportlichem Aussehen garantieren. Der sexy Fußballstar fühlt sich in seiner Unterwäsche sichtlich wohl, er wollte sie schon immer selbst kreieren.

Mit H&M hat er einen starken Partner für seine eigene Bodywear Kollektion gefunden. Der Konzern ist mit 1.800 Stores in 40 Ländern vertreten und hat eine Menge Geld in einen stilvollen Werbespot gesteckt, der sogar während der Super Bowl Übertragung über weit mehr als 100 Millionen amerikanische Bildschirme flimmerte:

Überzeugt euch selbst!

Wer sich selbst von Beckhams Talent als Unterwäsche-Designer überzeugen will, sollte einen H&M Store mit einer Abteilung für Herrenmode besuchen und die Augen offen halten. Die schnörkellosen Shorts, Hosen und Shirts in eleganten Uni Farben sind es wert, nicht nur an gestählten Körpern angesehen, sondern vor allem am eigenen Körper getragen zu werden. Dabei ist jedoch ein wenig Eile angesagt: Die letzten Artikel, die der schwedische Modekonzern in seinen Filialen verkauft hat, waren bereits innerhalb kürzester zeit ausverkauft.

Vorhang auf für das Traum-Brautkleid: Und das gleich doppelt!

Dieses Wochenende steht ganz im Zeichen der Liebe. Zwei Märchen-Hochzeiten starten schon am 1. Juli und werden über das Wochenende spektakulär gefeiert.  Am Samstag, am 2. Juli 2011, werden Fürst Albert II. von Monaco und die südafrikanische Ex-Profischwimmerin Charlene Wittstock in einer kirchlichen Trauung sich die ewige Treue schwören. Am 1. Juli wird das Supermodel Kate Moss ihrem Langzeitfreund, dem Musiker Jamie Hince, das Ja-Wort geben.

Charlene Wittstock und Kate Moss: Das große Brautkleid-Rätsel

Genauso wie bei der Traumhochzeit von Kate Middleton und Prinz William ist das Interesse an den Brautkleidern von Charlene Wittstock und Kate Moss außerordentlich hoch. Denn diese Brautkleider werden bestimmt nicht nur umwerfend schön sein, sondern auch in die Geschichte eingehen und Fashiontrends setzen. Laut rtl.de hat Charlene Wittstock bereits den Modeschöpfer ihrer Brautrobe verraten. Der Modezar Giorgio Armani hat das Hochzeitkleid der zukünftigen Fürstin entworfen. Kate Moss entschied sich nach Berichten des Fashion-Blog „the Cut“ für das Brautkleid von John Galliano, des berühmt-berüchtigten Stardesigners und des ehemaligen künstlerischen Direktors des Modehauses Dior. Spätestens in einem Tag wird das Brautkleid-Geheimnis doppelt gelüftet. Wir sind gespannt!