Category Archives: Accessoires

Frischer Wind fürs Outfit: Sommerliche Accessoires

Stars wie Beyoncé, Naomi Watts und  Diane Kruger haben es gut: Neben einem bestimmt nicht all zu kleinem Fashion Budget werden sie von den großen Modehäusern regelmäßig mit tollen Outfits und Accessoires bedacht. Unter diesen Voraussetzungen ist es dann natürlich ein leichtes die neuesten Trends mitzumachen und  jederzeit mit einem gekonnten modischem Auftritt zu überzeugen.

Als Normalsterbliche mit weitaus schmalerem Fashion Budget steht man da schnell vor einem Problem: Wie kann man an den aktuellen Trends dranbleiben ohne ein Vermögen in immer neue Outfits zu investieren? Die Lösung ist an sich ganz einfach: Viele Basics die sich immer wieder neu kombinieren lassen und dazu aktuelle Accessoires, mit denen man Aufsehen erregende Akzente setzt und einen aktuellen Look kreiert.

Trendaccessoires für den Sommer

Grafische Muster, wilde Prints und kräftige Neontöne: Die Trends in diesem Sommer sind nichts für Schüchterne. Wer sich dem All-Over Look da aus diversen Gründen lieber verweigert kann getrost bei den ebenso zahlreich angebotenen Taschen, Schuhen, Tüchern und Schmuckstücken zugreifen. Schon Trend-Legende und Statement Schmuck Expertin Anna dello Russo macht klar: „Als Stylistin weiß ich, dass alles auf die Accessoires ankommt: Sie sind es, die einem Outfit erst die individuelle Note verleihen“. Insbesondere einfarbige Outfits oder unaufdringliche Farbkombinationen profitieren von einem oder zwei Eyecatchern.

Unser Fazit

Eine trendige Garderobe muss nicht zu einem übermäßigen Kostenfaktor werden. Mit einigen guten Basics, die dann auch mal von einer teureren Marke sein können, und aktuellen Accessoires lassen sich durch geschicktes Kombinieren immer wieder Looks zusammenstellen, die absolut en vogue sind.

Isabel Marant pour H&M

Volltreffer! Das fällt einem zuerst zu diesem Coup ein, den H&M gestern bekannt gegeben hat. Wir dürfen uns jetzt schon auf eine tolle Kollektion der Designerin Isabel Marant für H&M freuen. Zu ihren ausgemachten Fans gehören Stars wie Reese Witherspoon, Nicole Richie und Kate Moss. Doch auch für Leute mit einem übersichtlicherem Fashion Budget eröffnet sich im Herbst die Möglichkeit, ein Must-Have Trendteil der Designerin zu ergattern.

Designerin mit Trendgarantie

Folklore Blusen, 7/8 Hosen und Wedge Sneaker gehören zu den zahlreichen Trends, welche die Französin in den letzten Jahren gesetzt hat. Isabel Marant schafft es auf ihre ganz spezielle Weise Boho-Style mit französischem Chic zu kombinieren und so großartige Mode zu kreieren. Diese Linie führt sie auch mit der Capsule Kollektion fort, die sie für H&M entwirft:

“Ich fühle mich von dieser Kooperation geschmeichelt: H&M arbeitet mit den besten Designern zusammen und diese Einladung ist eine große Ehre. Ich bin immer bestrebt, etwas Echtes zu schaffen, das Frauen gern im Alltag tragen, mit einer gewissen Unbekümmertheit, die für mich typisch Paris ist: man macht sich schick, verwendet jedoch nicht übertrieben viel Aufmerksamkeit darauf, und das Ergebnis ist doch sexy. Die Kollektion ist durchdrungen von dieser Leichtigkeit und Attitüde. Alles kann nach Belieben und Intuition miteinander kombiniert werden: Dies entspricht meiner Auffassung von Mode, in der es vor allem um Persönlichkeit geht.”

Modische Premiere

Für H&M verlässt Isabel Marant außerdem bekannte Design-Pfade. Neben den Must-Have Fashion Stücken und Accessoires für Damen wird sie erstmalig auch Stücke für Männer entwerfen.

Unser Fazit

Diese Kollektion wird ein Renner und wir dürfen fest davon ausgehen das am 14. November ewig lange Schlangen vor den 250 Stores und zusammenbrechende Server beim Online Shop zu erwarten sind. Wir freuen uns schon sehr auf die tollen Kreationen und sind schon sehr gespannt auf die ersten Bilder.

 

Mit zarten Eiscremefarben in den Frühling!

Wer im letzten Sommer in pastellfarbene Looks  investiert hat darf sich freuen. Cappucchino, Vanille und Mint locken nicht nur ins Eiscafe, sie sind die absoluten Trendfarben für die ersten warmen Tage.

Zarte Versuchung

Designer wie Stella McCartney, Michael Kors oder Perret Schaad haben es vorgemacht und ihre Topmodels in den zarten Sommerfarben über die Laufstege geschickt. Aber nicht nur die Models punkten in den zartesten Versuchungen des Fashion-Frühlings. Als All-Over Look oder in Kombination mit weiß, einer anderen Pastellfarbe oder einer kräftigen Kontrastfarbe punkten die verschiebenen pudrigen Töne in den nächsten Monaten garantiert.

Jenseits des Kleiderschranks

Der Pastelltrend ist jedoch nicht nur auf Kleidungsstücke beschränkt. Neben vielen schönen Accessoires kann auch in Sachen Kosmetik ein reichliches Angebot ausgekostet werden. Neben vielen frischen, zarten Make Up Tönen stehen hier insbesondere die Nägel im allgemeinen Interesse. Die Palette an zauberhaften Lacken ist schier unendlich und bietet den passenden Ton zu jedem Outfit.

Unser Fazit

Gönnen wir unseren Schätzen vom letzten Jahr eine neue Runde! Ergänzt durch aktuelle Trendteile und neue Accessoires liegt man damit absolut richtig und ist bei den Frühlingstrends spielend einfach vorne mit dabei!

Auffallen mit Blumenprints

Im Frühjahr und Sommer 2013 dürfen wir uns über eine üppig sprießende Blumen- und Blütenpracht freuen. Und das nicht nur in Gärten, Parks und beim Floristen, sondern auch in der eigenen Garderobe. Bei Dolce & Gabbana, Dior, Moschino und zahlreichen weiteren Designern treffen wir auf umwerfende Looks mit opulenten Blütenprints in starken Farben.

Florale Eyecatcher

Aufregende Printmotive begleiten uns modisch schon eine ganze Weile. Im letzten Jahr waren vor allem Animal Prints auf Kleidung und Accessoires ein absolutes Must Have für den Sommer. In diesem Jahr machen florale Motive das Rennen. Besonders beliebt sind Mille-Fleurs-Prints, hier sind die Stoffe über und über mit zahllosen kleinen Blüten bedruckt, und großformatige Prints.

Bunt ist trumpf

Die bunten und fröhlichen Blumen Prints laden in diesem Sommer zum probieren und kombinieren ein. Mit einem exotischen Look von Marni, Max Mara oder Kenzo ist das Tropicana Feeling garantiert. Sanft schwingende Palmwedel und kunstvolle Blütenornamente bezaubern das Auge des Betrachters. “Je bunter und Aufsehen erregender, desto besser”, scheint hier das Motto der Designer gewesen zu sein. Auf Hosen, Kleidern, Oberteilen und Accessoires prunken die exotischen Motive farbenfroh um die Wette.

Perfekt kombiniert

Der All-Over Dschungel Look vom Laufsteg macht zwar eine Menge her, ist aber leider nur bedingt alltagstauglich. Um dennoch in den üppigen Blütenprints schwelgen zu können, ist geschicktes Kombinieren gefragt. Zu einem Teil mit auffälligem Print passen unifarbene Teile, welche einen Farbton des Blumenprints aufgreifen. Auch mit Kontrasten beim Material ist man auf der richtigen Seite. Rustikaler Strick und kräftige Jeansstoffe ergänzen zarte Blütenträume auf Chiffon und Seide perfekt.

Unser Fazit

Wir wollen Blumen! Mit einem solchen Look hat die Spätwinter Tristesse eindeutig das Nachsehen. Wer jetzt schnell einige Teile shoppt kann schon zum Wochenende mit den vorhandenen Basics aus dem Kleiderschrank ein trendiges Frühlingsstyling wagen. Vielleicht wird dann auch endlich das Wetter ein wenig sommerlicher.

 

Nachgestylt: Nicky Hilton

Der perfekte Begleiter für die ersten warmen Tage – (c) by H&M

Nach Monaten mit jeder Menge Regen, Schnee und weitreichender Sonnenabstinenz kommt mit dem März endlich das schöne Wetter zurück. Der ideale Zeitpunkt den Kleiderschrank auszumisten, Neues einzukaufen und direkt ein paar coole Stylings auszuprobieren!

Sunshine in Los Angeles

Designerin Nicky Hilton bewies gerade wieder einmal das sie nicht nur andere Leute gut anziehen kann. Grundlage ihres Outfits ist ein locker sitzendes, kurzes weißes Kleid mit zauberhafter Lockstickerei. Ein besonderer Hingucker sind die dazu kontrastierenden Accessoires. Anstelle eines luftigen Schulterschals und niedlicher Ballerinas, griff die Schwester von Paris Hilton zu Leder und Nieten und komplettierte ihren Look mit einer coolen Weste aus Lammnappa. Perfekt wird das Outfit durch die coolen Booties von Chloé und dem trendigen Balenciaga-Bag.

Unser Fazit

Da kann sich Paris Hilton durchaus eine Scheibe abschneiden! Mit dieser Kombination aus zart und rockig trifft Nicky Hilton genau die richtige Wahl. Also rein in die Lederjacke und die bequemen Booties und los geht es ins nächste Café. Den endlich eingetroffenen Frühling begrüßen.

 

 

Zum Ja-Sagen schön: Die Brautmoden Trends 2013

Ein Traum in weiß von Lena Hoschek – © Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

Verliebt, verlobt und 2013 verheiratet?! So planen es zumindest zahlreiche Stars und auch am schwedischen Hof laufen die Vorbereitungen schon auf Hochtouren. Um die Gästeliste, die Location und vor allem natürlich das Brautkleid wird dabei im Vorfeld ein großes Geheimnis gemacht. Welche Trends rund um das Thema Heiraten und Brautmode in diesem Jahr aber ganz vorne mit dabei sind, ist kein Geheimnis. Einen Traum aus Seide, Spitze und Tüll tragen auch in diesem Jahr wieder die meisten Bräute und auch farblich setzen sich klassisches weiß und Cremetöne klar durch. Von einem “Einheitsbrei” in Sachen Brautmode sind wir jedoch weit entfernt!

Zarte Verführung

Bei ihrer Hochzeit verzauberte Herzogin Catherine Untertanen und Fans mit ihrem tollen Brautkleid und setzte mit dem zarten Spitzenabschluss einen absoluten Toptrend. Dieser sorgt auch in der kommenden Saison wieder für Furore und wurde von zahlreichen Designern aufgegriffen. Zauberhaft schön umgesetzt reicht die Bandbreite der Variationen von einem transparent verdecktem Ausschnitt bis hin zu Modellen mit durchscheinender Schulterpartie und Ärmeln.

Florale Romantik

Strauß und Blumenschmuck gehören selbstverständlich bei jeder Hochzeit dazu, aber in diesem Jahr darf es insgesamt sogar noch blumiger werden. Florale Stickereien und Applikationen auf dem Kleid sorgen für einen verträumt-romantischen Look. Dezente Spitzenstickerei oder großformatige, zu Blüten drapierte, Volants unterstreichen die feminine Seite der Braut. Ein besonderer Eyecatcher sind farblich abgesetzte Applikationen. Diese Farbe  kann man dann auch wunderbar als Element beim Blumenschmuck oder bei der Garderobe von Bräutigam und Brautjungfern aufgreifen.

Aufregende Ansichten

Es darf ein wenig extravaganter sein? Dann ist dieser Toptrend genau das Richtige: Während die Vorderseite des Kleides klassisch zurückhaltend ausfällt sorgt eine raffiniert ausgeschnittene Rückenpartie für das gewisse Etwas. Tief dekolltiert, von exquisiter Spitze eingerahmt oder unter transparentem Tüll verborgen wird der Rücken so zum Blickfang.

Unser Fazit

Diese Brautmoden Trends laden zum Träumen ein und sorgen sicherlich für einen ganz besonderen Hingucker am schönsten Tag des Jahres. Wir warten gespannt auf die royale Hochzeit von Madeleine von Schweden und sind schon neugierig, ob sie mit ihrem Kleid auch so einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen kann wie die künftige Königin von England.

 

Smaragdgrün – Farbe des Jahres 2013

Photo Credit Zac Posen Bilder: Zac Posen S/S 2013 runway images

Vor kurzem hat die amerikanische Firma Pantone die Farbe des Jahres 2013 gekürt. Die Entscheidung fiel auf ein kräftiges Smaragdgrün mit der Bezeichnung PANTONE 17-5641 Emerald. Das satte Grün wird in den nächsten 12 Monaten das absolute farbliche Must-Have sein. Egal ob bei Garderobe, Kosmetik oder Inneneinrichtung: Der Edelstein Look darf nicht fehlen!

Alle Signale auf Grün

Auf einigen Modeschauen und Events konnte man bereits grandiose Outfits in Smaragdgrün bewundern. Vor allem als Farbe für großartige Abendkleider kann die It-Farbe 2013 punkten. Wem ein solches Outfit zu bombastisch ist kann guten Gewissens auf smaragdgrüne Accessoires und Kosmetik ausweichen. Vor allem bei Schmuck, Handtaschen und Schuhen ist ein breites Angebot vieler Designer und Modehäuser zu erwarten. Und auch die Kosmetikindustrie lässt uns sicherlich nicht im Stich und versorgt uns mit Aufsehen erregenden Lidschatten und Nagellacken.

Hochzeit in Grün

Weiß ist unbestritten DIE klassische Farbe wenn es um Hochzeiten geht, zumindest was die Braut betrifft. Da Weiß und Grün aber so wunderbar miteinander harmonieren dürfen wir auch rund um den schönsten Tag im Leben mit einigen farbenfrohen Akzenten in der Trendfarbe rechnen. Einige tolle Ideen dazu finden sich bereits auf dem Hochzeit- und Eventblog Beautiful Occasions. Als üppige Tischdekorationen, funkelndes Schmuck- und Accessoiresensemble oder Brautjungferndress ist diese Farbe einfach ein optischer Gewinn.

Mehr Farbe fürs Heim

Wer sowieso überlegt hat 2013 neue Farbe in die eigenen 4 Wände zu bringen, sollte auch an dieser Stelle Smaragdgrün auf dem Schirm haben. Als Farbakzent an einer Wand schafft diese Farbe eine ganz besonders frische und angenehme Atmosphäre. Auch in Sachen Wohnaccessoires kann man hier punkten und mit Teppichen, Kleinmöbeln und Dekoration ein tolles Gesamtbild schaffen.

Unser Fazit

Smaragdgrün wird uns im nächsten Jahr an vielen Stellen begegnen und sich sicherlich zu einem tollen Trend entwickeln. Wir sind schon sehr gespannt darauf, was die Designer sich da noch alles einfallen lassen!

Von der Pfütze auf den Laufsteg: Gummistiefel im Trend

Gummistiefel sind im Trend. Und das nicht nur wenn es darum geht bei schlechtem Wetter trockenen Fußes mit dem Hund um den Block zu kommen. Farbenfroh und stylish haben sie sich inzwischen zum Schuh für (fast) jede Gelegenheit entwickelt.

Vom Festival auf den Laufsteg

Ihren modischen Aufschwung verdanken die Gummistiefel vor allem den großen Open Air Musikfestivals. Die Kombination aus Regen, Matsch und großem Besucherandrang machen gutes Schuhwerk unverzichtbar und Gummistiefel sind dann die logische Wahl. Für Stars wie Lily Allen darf es dann gerne etwas mehr sein, als die gelbe oder grüne Standardvariante. Mit knallpinken Gummistiefeln macht einem der Festival Matsch direkt nur noch halb soviel aus.

Inzwischen treiben aber nicht mehr nur Matsch und Schlamm die Fashionistas in die wasserdichten Stiefel. Zahlreiche Modelabel, von Burberry bis Valentino, setzen mit klassischen Gummistiefeln von Hunter oder farbenfroh bis edel designten Eigenkreationen Akzente.

Ab in die Stiefel

Gummiestiefel lassen sich sowohl zum Rock, als auch zur Hose tragen. Die vielen verschiedenen Farbvariationen ermöglichen ein breites Spektrum an Looks. Ob man sich für die eher weniger auffälligen Modelle in gedeckteren Farben entscheidet, oder zu den Eyecatchern mit plakativen Farben und Mustern gleicht ist jedem selbst überlassen. Ein bißchen Mut bei der Auswahl darf ruhig da sein, denn mit auffälligen Gummistiefeln lässt sich jedes Outfit aufpeppen.

Unser Fazit

Ob Stadtbummel oder Büro: Gummistiefel sind auch für den Stadtmenschen ein alltäglich tragbares Accessoire geworden und gerade die neuen Designs laden dazu ein als besonderer Blickfang eines coolen Outfits wirken zu können. Zu festlicheren Anlässen sollte man aber, auch bei Regenwetter, lieber auf andere Schuhmodelle ausweichen.

Heiße Trends für kühle Tage

Mit der Powerfarbe Rot in den Herbst (c) by MEXX

Auch wenn tagsüber die Sonne vom blauen Himmel strahlt: Die ersten Vorboten des Herbstes sind da und lassen sich nicht mehr ignorieren. Höchste Zeit also, Kleiderschrank und Garderobe für die kommende kalte Jahreszeit vorzubereiten. Die ersten Top Trends kristallisieren sich jetzt schon heraus und versprechen einen zauberhaften Mode Herbst.

Das Trendteil

Auch in diesem Jahr steht der Parka wieder ganz oben auf der Einkaufsliste. Vor allem Modelle mit großzügigen Pelzelementen haben es den Designern angetan. Das Spektrum reicht von der typischen Verbrämung an der Kapuze bis hin zu großflächigen Applikationen auf der Vorder- und Rückseite der Jacke. Das britische Label Burberry Prorsum setzt außerdem auf Ledergürtel, um dem Parka-Herbstlook eine weiblichere Silhouette zu verpassen.

Die Trendfarbe

An der Farbe Rot gibt es in diesem Herbst kein Vorbei. Vor allem die dunkleren, satten Rottöne wie Bordeaux und Burgund bestimmen das Bild. Untrüglicher Trend Indikator ist Blake Lively. Aktuelle Fotos vom Set der Erfolgsserie “Gossip Girl” zeigen die Schauspielerin in einem coolen Outfit, welches den Farbtrend gleich an mehreren Stellen aufgreift. Vor allem die mehrfarbige Hose und der lockere Longblazer haben gute Chancen, sich zum Must-Have der Saison zu entwickeln.

Auch die Onlineausgabe der Zeitschrift Glamour verkündet “Wir sehen Rot!” und hat bereits ihre Favoriten für den Herbst und Winter ausgemacht. Die Auswahl reicht von Pumps und Stiefeln über Pullover bis zum Parka. Da ist für jeden Geschmack das passende Teil dabei.

Das Trendaccessoire

Kylie Minogue und Gwen Stefani machen es vor: Mit lässigen Schieber-Mützen setzen sie ein geschickt platziertes Fashion Statement. Besonderes Plus dieser Kopfbedeckung ist, dass sie nicht nur warm hält, sondern auch beim Styling sehr vielseitig ist. Sowohl als Kontrast zu einem femininen Outfit als auch zur Komplettierung des androgynen All-Over Looks macht sie etwas her. Angenehmer Nebeneffekt: Der gefürchtete Bad-Hair-Day verliert seinen Schrecken. Unter der voluminösen Kappe lassen sich die Haare problemlos verstecken, wenn sie einen unstylebaren Tag haben, ohne dass der Gesamteindruck darunter leidet.

Unser Fazit

Bei diesen Trends heißt es definitiv zugreifen! Denn mit einem coolem Outfit in Rot, einer lässigen Schieber-Mütze und dem passenden Parka lassen sich auch die ungemütlicheren Herbsttage stilsicher bewältigen.

Big is beautiful – Statement Schmuck für den Herbst

Ein Statement setzen mit DIMITRI – © Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

Statement Schmuck erfreut sich in diesem Sommer großer Beliebtheit. Opulente Ketten, farbenprächtige Ohrringe und riesige Ringe sorgen aktuell als Eyecatcher für reichlich Aufmerksamkeit und den gewissen Glamour-Faktor. Auch Stars wie Demi Lovato greifen hier gerne zu und zeigen, dass man den Trend auch mit wenig Geld eindrucksvoll umsetzen kann. Im kommenden Herbst brauchen wir den liebgewonnen Oversize Schmuck nicht in die Schatztruhe zu sortieren, denn auch dann gilt: Big is beautiful!

Darf es etwas mehr sein?

Eleganz und Opulenz stehen in diesem Herbst und Winter bei vielen Designern hoch im Kurs. So schwelgte Alber Elbaz in seiner Kollektion für Lanvin in Leder, Pelzen, atemberaubend schönen Brokatstoffen und reichlich auffälligem Schmuck.

Auch wenn die Kollektion nicht gerade alltagstauglich ist:  Insbesondere den Schmuck sollte man sich ein wenig genauer ansehen, wenn man auf der Suche nach Inspirationen für die kommende Modesaison ist. Riesige Schmucksteine leuchten in den verschiedenen Farben, eingefasst in prachtvolle Ketten und Colliers. Mit einem solchen Schmuckstück veredelt man jedes Outfit und gewinnt damit einen absoluten Hingucker.

Statement Schmuck – so funktioniert’s

Statement Schmuck wertet ein ansonsten zurückhaltendes Outfit ganz einfach und doch überzeugend auf. Da ein schlichtes Kleid oder Top mit einer auffälligen Kette direkt zum ausgehtauglichen Dress wird, ermöglicht dies ganz neue Kombinationen mit den bereits vorhandenen Basicteilen.

Während im Sommer gerne auch knallige Farbkombinationen an die Frau durften, wird es im Herbst und Winter zumindest farblich ein wenig zurückhaltender. Erdige und glänzend-metallische Farben kommen zum Zuge, gelegentlich ergänzt durch schwarze Akzente. Auch beim Schmuck für den Herbst gilt: Das Statement Piece steht im Mittelpunkt und wirkt am besten vor einem ansonsten zurückhaltendem Styling.

Unser Fazit

Statement Schmuck ist ein absolutes Must Have für den Herbst! Da man schöne Stücke nicht nur in teuren Nobelboutiquen findet, steht dem Ankauf gleich mehrerer Trend Schmuckstücke nichts im Wege!